05.12. bis 09.12.2016, Mo 13:00 Uhr, bis Fr 13:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim

Migration in Deutschland, Österreich und den Niederlanden

Sozialarbeit im Spannungsfeld von Anpassungserwartung und Ablehnung

5.-9. Dezember 2016
Tagungszentrum Hohenheim



Montag, 5. Dezember 2016


10:00 Uhr

Einführungsveranstaltung (nur für Studierende aus Ludwigsburg, Freiburg und Enschede/NL)

Klaus Barwig, Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart


alle anderen Teilnehmer: bis 12.45 Uhr Anreise


13.00 Uhr

Mittagessen


14.15 Uhr

Begrüßung

Klaus Barwig, Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart
Marielisa von Thadden, Evangelische Akademie Bad Boll


15.00 Uhr

Migration in den Niederlanden

Paul Nijman, Universiy of Applied Sciences, Enschede


17.00 Uhr

Integration zwischen Assimilation und demokratischer Partizipation

Prof. Dr. Nausikaa Schirilla, Katholische Hochschule Freiburg


18.00 Uhr

Abendessen


19.30 - 21.00 Uhr

Intercultural Rally

Marielisa von Thadden, Evangelische Akademie Bad Boll
Angelika Mamier, Training & Consulting

Dienstag, 6. Dezember 2016


ab 8.00 Uhr

Frühstück


9.00 Uhr

Morgenimpuls


anschließend

Migration in Österreich

Prof. (FH) Doris Böhler, MA / Oliver Mössinger, Fachhochschule Vorarlberg, Dornbirn


10.15 Uhr

Pause


10.30 Uhr

MigrantInnen im sozialen Gefüge Stuttgarts

Bevölkerungsstruktur - soziale Infrastruktur - Partizipation - kommunale Integrationspolitik und -initiativen

Mergime Mahmutaj, Landeshauptstadt Stuttgart, Abteilung Integration


12.30 Uhr

Mittagessen


14.00 - 17.00 Uhr

Hospitationen in Einrichtungen für Einwanderer


18.00 Uhr

Abendessen


19.30 - 21.00 Uhr

Bildungspolitik + Integration

Prof. Dr. Michael C. Hermann, PH Weingarten

Mittwoch, 7. Dezember 2016


ab 8.00 Uhr

Frühstück


9.00 Uhr

Morgenimpuls


anschließend

Berichte von den Hospitationen


9.45 - 12.30 Uhr

Migrationsrecht: ausgewählte Fragestellungen aus den Bereichen Zuwanderungsgesetz, Aufenthalts- und Flüchtlingsrecht

Prof. Wolfgang Armbruster, Vorsitzender Richter am Verwaltungsgericht Sigmaringen


12.30 Uhr

Mittagessen

Donnerstag, 8. Dezember 2016


ab 8.00 Uhr

Frühstück


9.00 Uhr

Morgenimpuls


anschließend

Berichte von den Hospitationen


9.30 Uhr

Islam in Deutschland - Herausforderungen für das Zusammenleben von Mehrheitsgesellschaft und Einwanderern


Einführende Kurzstatements:

Zur aktuellen Situation des Islam in Deutschlands

Dr. Hussein Hamdan, Islam- und Religionswissenschaftler, Tübingen


Islam als Integrationshindernis?

Max Heidelberger, M.A., Islamwissenschaftler, Tübingen


Die Rolle der Frau

Simone Trägner-Uygun, Zentrum für Islamische Theologie, Universität Tübingen


Der Islam der jungen Generation im deutschen Alltag

Hakan Turan, Stuttgart


11.00 Uhr

Diskussion mit den ReferentInnen

Leitfrage: Ist eine Integration der Muslime in Deutschland möglich?


12.30 Uhr

Mittagessen


14.00 - 17.00 Uhr

Hospitationen in Einrichtungen der Asylarbeit


18.30 Uhr

Abendessen

Freitag, 9. Dezember 2016


ab 8.00 Uhr

Frühstück


9.00 Uhr

Morgenimpuls


anschließend

Berichte von den Hospitationen


10:00 Uhr

Zwischen sozialem Handeln und politischer Anwaltschaft
Akteure in der Migrationsarbeit im Land

Dr. Christian Hermes, Kath. Stadtdekan und Vorstandvorsitzender des Caritasverbandes Stuttgart e.V. (angefragt)


11:00 Uhr

Pause


11:15 Uhr

Zwischen sozialem Handeln und politischer Anwaltschaft
Akteure in der Migrationsarbeit im Land

Nejdet Niflioglu, Kuratoriumsmitglied der deutsch-türkischen Gesellschaft Stuttgart und Ehrenvorsitzender des Daimler-Türk-Treffs


12.45 Uhr

Mittagessen


14.00 Uhr

Auswertung


15.00 Uhr

Tagungsende



Tagungsleitung


Klaus Barwig, Akademiereferent, Stuttgart


Prof.(FH) Doris Böhler, MA, Fachhochschule Vorarlberg, Dornbirn


Conny Niehoff, Saxion University of Applied Sciences, Enschede


Marielisa von Thadden, Evangelische Akademie Bad Boll


Prof. Dr. Hans Walz, Hochschule Ravensburg-Weingarten


Diese Tagung wird im Rahmen der Evangelischen Trägergruppe für gesellschaftspolitische Jugendbildung durchgeführt und vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert.







Organisatorisches


Tagungskosten

Die Kosten für Unterkunft, Verpflegung und Tagungsgebühr betragen EUR 90,00.

Die Unterbringung erfolgt in Doppelzimmern.
Einzelzimmerzuschlag: EUR 40,00

Falls Sie bei der Anmeldung an Ihrer Hochschule noch nicht bezahlt haben, überweisen Sie bitte Ihren Beitrag auf das Konto IBAN: DE16 6005 0101 0002 0456 92 bei der BW-Bank (BIC: SOLADEST600) unter Angabe Ihres vollen Namens und der Kennung H-5112.


Kontakt

Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart
- Geschäftsstelle -
Referatsassistenz Sabine Ilfrich
Im Schellenkönig 61, 70184 Stuttgart
Tel: +49 711 1640 721; Fax: +49 711 1640 821
E-Mail: ilfrich@akademie-rs.de


Tagungszentrum und Anreise

Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart - Tagungszentrum Hohenheim - Paracelsusstraße 91, 70599 Stuttgart Tel: +49 711 451034 600; Fax: +49 711 451034 898

Das Tagungszentrum liegt in der Nähe der Universität Hohenheim. Mit der Stadtbahn (U5 Richtung Fasanenhof, U6 Richtung Leinfelden) ab Stuttgart Hauptbahnhof U12 bis Möhringen, von dort U3 bis Plieningen (Endstation), Fahrtzeit ca. 30 Min. (Bei Anreise mit der S-Bahn von Süden kann schon in Stuttgart-Vaihingen in die U3 gewechselt werden). Von der Endstation sind es noch 300 Meter zur Paracelsusstraße (zunächst weiter in Fahrtrichtung, im Kreuzungsbereich/Kreisverkehr die Hauptstraße überqueren, dann gleich rechts).
Autobahn aus Richtung Ulm oder Karlsruhe: Ausfahrt "Stuttgart-Hohenheim" in Richtung Plieningen (aus Richtung Karlsruhe: 400 m nach dem Ortsschild "Stuttgart-Plieningen" scharf links in die Filderhauptstraße, von dort ca. 1 km bis zum Kreisverkehr mit der Abzweigung "Universität Hohenheim", dann gleich scharf rechts in die Paracelsusstraße).
Vom Flughafen Stuttgart zum Tagungszentrum mit dem Bus Linie 79 in zwölf Minuten (Abfahrt alle 20 Minuten).