21.10. bis 23.10.2016, Fr 15:00 Uhr, bis So 14:00 Uhr, Weingarten

Mystik und Politik - interreligiös

21.-23. Oktober 2016
Tagungshaus Weingarten



Mystik und Politik - interreligiös

In Christentum wie Islam verbindet sich mit Mystik keineswegs nur Selbstbezug und Abkehr von der Welt, sondern oft auch soziales und politisches Engagement. Welche Vorstellungen von Mensch, Welt und Gesellschaft sind dabei leitend, welche Begründungsmuster und Sozialmotive orientierend?
Zahlreiche Klassiker der christlichen Mystik und des Sufismus haben ihr Anliegen verbunden mit Gesellschafts- und Institutionenkritik, mit sozialethischen Impulsen, mit Forderungen nach sozialer Gerechtigkeit, nach Barmherzigkeit und einer Befreiung aus Strukturen ungerechter Benachteiligung und Unterdrückung. Für gegenwärtige Herausforderungen bieten diese Traditionen vielfältige Anknüpfungs- und Vertiefungsmöglichkeiten. Dazu zählen Ausformulierungen von Theologien des religiösen Pluralismus und der Gastfreundschaft ebenso wie Fragen z.B. der Friedens- oder der Wirtschaftsethik.
Diskussionspartner bei dieser Tagung sind daher auch international beachtete Experten, die Mystik und politisch-gesellschaftliches Engagement verbinden.




ab 15.00 Uhr - Ankunft bei Kaffee und Kuchen


16.00 Uhr

Einführung

Dr. Christian Ströbele, Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart, Referat Interreligiöser Dialog


16.15 Uhr

Aktuelle Herausforderungen

Mystik und Politik - aktuelle Herausforderungen aus islamischer Sicht

Jun.-Prof. Dr. Erdal Toprakyaran, Universität Tübingen, ZITH, Lehrstuhl für Islamische Geschichte und Gegenwartskultur


Die Rückkehr zur Realität: Mystik, Politik und Freundschaft nach dem Ende des liberalen Zeitalters

Prof. Dr. Johannes Hoff, University of London, Heythrop College, Systematic and Philosophical Theology


17.30 Uhr - Einladung zum islamischen Gebet

(weitere Gebetszeiten nach Ansage)


18.15 Uhr - Abendessen


19.45 Uhr

Mystik und Politik - Verhältnisbestimmung aus spiritueller Perspektive

Khushwant Singh, Vertreter der Sikh-Religion und Vorsitzender des Rates der Religionen Frankfurt


anschl. offener Abend


ab 7.30 Uhr - Frühstück


8.30 Uhr

Interreligiöse Morgenmeditation


9.00 Uhr

Mystik und praktisch-politische Philosophie in der späten Moderne

Philosophia orientalis - Grenzgänge zwischen Mystik und Politik

Dr. Cem Kömürcü, Universität Bonn, Arbeitsbereich Philosophie und Theorie der Religionen


Mystik und Politik: Paradoxal-mystische Strukturen in der politi-schen Philosophie der Gegenwart

Lukas Steinacher M. A., Universität Tübingen, Lehrstuhl für Fundamentaltheologie


10.45 Uhr - Kaffeepause


11.15 Uhr

Die Einheitssuche mystischen Strebens und die Pluralität der Religionen: Perspektiven im Anschluss an Hazrat Innayat Khan

Shaykh al-Mashaykh Mahmood Khan, Den Haag, Internationale Sufi Bewegung [angefragt]


12.30 Uhr - Mittagessen


14.00 Uhr

Mystik, Ethik und Politik

Wie stehen Mystik, Ethik und Politik zueinander?
Ma?m?d ?abistar? (1288-1340) und Qin?l?z?de ?Al? ?eleb? (1510-1572)

Dr. Fatih Ermi?, Universität Tübingen, ZITH


Die Politisierung der Sufi-Orden im späten Osmanischen Reich (1800-1925)

Cüneyd Y?ld?r?m M.A., Universität Münster, Institut für Arabistik und Islamwissenschaft


16.10 Uhr - Kaffeepause


Der ?muhammadanische Weg (al-tar?qa al-muhammad?yya) und die Erneuerung des Sufismus im Fez des 18.-19. Jhdts.

Jun.-Prof. Dr. Ruggero Vimercati Sanseverino, Universität Tübingen, ZITH, Lehrstuhl für Hadith-Wissenschaft


16.50 Uhr

Mystik und religiöser Pluralismus

Beiträge zu einer Theologie des Zusammenlebens in religionspluralen Lebenswelten aus sufischer Tradition

Daro Alani M.A., Universität Erlangen-Nürnberg, Graduiertenkol-leg Islamische Theologie


Gott sehen lernen. Die cusanische Mystagogie, ihre interreligiösen und politischen Konsequenzen

Dr. Markus Riedenauer, KPH Wien/Krems


Die Rolle der Mystik im Religionsvergleich

Dr. Abdelmalek Hibaoui, Universität Tübingen, ZITH


19.00 Uhr - Abendessen


20.00 Uhr

Sufism and ethics of peace

Shaykha Nur Artiran, Präsidentin der Sefik Can International
Mevlânâ Education and Culture Foundation, Istanbul


20.30 Uhr

Konzert mit Derwischtanz

Sufi-Musikgruppe Hosh Neva


8.00 Uhr - Frühstück


8.30 Uhr

Möglichkeit zum Besuch der Eucharistiefeier
in der Weingartener Basilika


9.30 Uhr

Mystik und Menschenrechte

Mysticism and Human Rights

Peer Syed Mudassir Nazar Shah, Salook Research and Training Center, Islamabad, Pakistan


10.30 Uhr - Kaffeepause


11.00 Uhr

Abschlussdiskussion

Beobachterberichte/Statements

Gülfem Alici M.A., Universität Hamburg, Asien-Afrika-Institut
Florian Lützen M.A., Akademie der Weltreligionen Hamburg
Ali Ghandour M.A., ZIT Münster
Susann Kabisch M.A., Universität Hildesheim


13.00 Uhr

Mittagessen und Ausklang



Tagungsleitung


Dr. Christian Ströbele
Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart,
Referat Interreligiöser Dialog


Jun.-Prof. Dr. Erdal Toprakyaran
Universität Tübingen, Zentrum für Islamische Theologie (ZITH),
Lehrstuhl für Islamische Geschichte und Gegenwartskultur



Zur Teilnahme


Tagungskosten

- inkl. Verpflegung und Übernachtung im EZ 130,00 EUR
- inkl. Verpflegung und Übernachtung im DZ 120,00 EUR
- ohne Übernachtung/Frühstück 74,00 EUR
Ermäßigt
- inkl. Verpflegung und Übernachtung im DZ 80,00 EUR
- ohne Übernachtung/Frühstück 38,00 EUR


Anmeldung und Rückfragen

Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart
- Geschäftsstelle -
Assistenz: Catrin Dihm
Im Schellenkönig 61, 70184 Stuttgart
Tel: +49 711 1640 722
E-Mail: dihm@akademie-rs.de

Die Anmeldung erbitten wir schriftlich (Anmeldekarte, Fax, E-Mail) spätestens bis zum 15.10.2016 Sie erhalten eine Anmeldebestätigung. Bitte kommen Sie nicht unangemeldet zur Tagung! Bei Rücktritt von der Anmeldung vom 10. - 20.10. (Eingangsdatum) stellen wir Ihnen die Hälfte der Tagungskosten in Rechnung, danach bzw. bei Fernbleiben die Gesamtkosten. Ersatz durch eine andere Person befreit von den Stornogebühren.


Tagungshaus und Anreise

Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart
- Tagungshaus Weingarten -
Kirchplatz 7, 88250 Weingarten
Tel: +49 751 5686 0; Fax: +49 751 5686 222

Anreise: Mit der Bahn bis Ravensburg, dann mit dem Bus Linie 1 bis Weingarten "Post", bei der Basilika geht es durch den linken Torbogen zur Rückseite der Klosteranlage. Mit dem PKW auf der B30 (Ulm - Friedrichshafen), Abfahrt "Weingarten", dann der Beschilderung "Kath. Akademie" folgen. Im Innenhof und seitlich des Tagungshauses stehen begrenzt kostenlose Parkplätze zur Verfügung. Um auf den Parkplatz zu gelangen, muss an der Rezeption ein Parkschein abgeholt werden. Auf dem äußeren Klosterhof stehen weitere Parkplätze zur Verfügung zum Tagespreis von 3,00 EUR. Von 18 Uhr - 8 Uhr und am Wochenende ist das Parken kostenlos. Außerhalb der Markierungen ist absolutes Park- und Halteverbot. Widerrechtlich parkende Fahrzeuge werden abgeschleppt.
Der Flughafen Friedrichshafen liegt 20 km entfernt; er ist unmittelbar an die Bahnlinie angeschlossen.