10.07. bis 11.07.2009, Fr 14:00 Uhr, bis Sa 17:00 Uhr, Münsterschwarzach
Aus der Schöpfung leben - Erneuerbare Energien nutzen
Exkursion in die Benediktinerabtei Münsterschwarzach
In Zusammenarbeit mit dem Verband der Verwaltungsleiterinnen und -leiter in der Diözese Rottenburg-Stuttgart (Arbeitskreis "Energie und Umwelt"), dem Diözesanratsausschuss "Nachhaltige Entwicklung", dem PV-Anwendernetzwerk der Diözese Rottenburg-Stuttgart und dem Umweltbeauftragten der Diözese Rottenburg-Stuttgart

Downloads zur Veranstaltung

Aus der Schöpfung leben - Erneuerbare Energien nutzen

10.-11. Juli 2009
Exkursion in die Benediktinerabtei Münsterschwarzach am Main




In Zusammenarbeit mit:
Verband der Verwaltungsleiterinnen und -leiter in der Diözese Rottenburg-Stuttgart, Arbeitskreis "Energie und Umwelt"
Diözesanratsausschuss "Nachhaltige Entwicklung"
PV-Anwendernetzwerk der Diözese Rottenburg-Stuttgart
Umweltbeauftragter der Diözese Rottenburg-Stuttgart






Aus der Schöpfung leben - Erneuerbare Energien nutzen

Die Mönche von Münsterschwarzach haben in den letzten Jahren ihre Energieversorgung großteils auf erneuerbare Energien umgestellt. Im Jahre 2008 wurde erstmals der CO2-Ausstoß auf unter Null reduziert. Dies wurde durch den konsequenten Ausbau und Einsatz von regenerativen Energien erreicht.

Der heilige Benedikt fordert in seiner Regel, mit allen Dingen des Alltags sorgfältig umzugehen und sie geradezu "wie heilige Altargefäße" zu behandeln (RB 32,4). Achtsamer Umgang mit der Schöpfung ist deshalb für die Mönche eine Art Gottesdienst und ebenso bedeutsam wie das liturgische Beten: "Damit in allem Gott verherrlicht werde" (RB 57,9). Mit der Nutzung erneuerbarer Energien geht es um ein Leben im Einklang mit der Schöpfung und ihrem Schöpfer sowie mit den Menschen der heutigen und kommenden Generationen, um ihnen eine lebenswerte Umwelt zu hinterlassen.

Für ihr vorbildliches Engagement und ihre großartigen Erfolge beim Umstieg auf erneuerbare Energien sowie für ihren großen Beitrag zur Bewahrung der Schöpfung bekam die Benediktinerabtei Münsterschwarzach den Deutschen Solarpreis der Europäischen Vereinigung für Erneuerbare Energien EUROSOLAR e.V.

Die Tagung soll Impulse geben, auch in unseren Kirchengemeinden den Einsatz regenerativer Energien weiter voran zu bringen, um so unserer Schöpfungsverantwortung gerecht zu werden.



Freitag, 10. Juli 2009


bis 14:00 Uhr

Anreise


14:00 Uhr

Kaffee


14:30 Uhr

Besichtigung der Klosteranlage

Erläuterung der Holzhackschnitzelheizung, der Biogas- und Photovoltaikanlage sowie weiterer Elemente des umfangreichen Energiekonzeptes der Abtei

Bruder Edmar Schäfer OSB, Energiebeauftragter des Klosters


16.15 Uhr

Vortrag

Benediktinische Schöpfungsspiritualität - geistliche Grundlage des Umweltengagements der Abtei Münsterschwarzach

Pater Christoph Gerhard OSB, Prior


18.00 Uhr

Abendessen


19.00 Uhr

Zum Einsatz regenerativer Energien in Kirchengemeinden

Einführung - Vorstellungsrunde


19:30 Uhr

Anfragen / Anregungen aus der Praxis

Arbeitsgruppen


20:30 Uhr

Plenumsgespräch


anschließend

Tagesausklang mit Gesprächen und Meinungsaustausch

Samstag, 11. Juli 2009


ab 8:00 Uhr

Frühstück


9:00 Uhr

Bildungseinheiten/Workshop zu regenerativen Energien

Entwicklung von Visionen für eine klimaschutz- und energiefreundliche Kirche

Referent und Gesprächspartner W. Schuler, Ingenieurbüro Bietigheim-Bissingen

Präsentation Schuler


Visionen für eine nachhaltig-regenerative Kirche(ngemeinde)

Impuls: Peter Silberzahn

Präsentation Silberzahn


Fortsetzung in Arbeitsgruppen


12:00 Uhr

Mittagessen


14:00 Uhr

Austausch der Mitglieder des Photovoltaik-Anwendernetzwerkes


alternativ


14:00 Uhr

Besichtigung des Missionsmuseums der Abtei und eines Videofilms über die Benediktinermönche von Münsterschwarzach


15:00 Uhr

Nachmittagskaffee


15:30 Uhr

Gelebte Schöpfungsverantwortung im Bistum Würzburg

Ausgewählte Beispiele

Edmund Gumpert, Umweltbeauftragter des Bistums Würzburg

Präsentation Gumpert


Gelebte Schöpfungsverantwortung im Dorf

Nachhaltige Dorfentwicklung am Beispiel von Binsfeld (Stadtteil der Stadt Arnstein)

Franz-Josef Sauer, Stadtrat und Geschäftsführer der "Das Dorf-Service-GmbH"

Präsentation Sauer


17:00 Uhr

Tagungsende



Tagungsleitung


Klaus Barwig
Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart


Dieter Schmid
Vorsitzender des Diözesanratsausschusses "Nachhaltige Entwicklung"


Stefan Schneider
Umweltbeauftragter der Diözese Rottenburg-Stuttgart


Peter Silberzahn
Verband der Verwaltungsleiterinnen und -leiter in der Diözese Rottenburg-Stuttgart, Arbeitskreis "Energie und Umwelt"



Zur Teilnahme


Tagungskosten

Eigenanteil 20,00 EUR


Zuschüsse zu den Fahrtkosten auf Antrag und bei Bildung von Fahrgemeinschaften sind möglich.


Anmeldung und Rückfragen

Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart
- Geschäftsstelle -
Referatsassistenz Sabine Ilfrich
Im Schellenkönig 61, 70184 Stuttgart
Tel: +49 711 1640-721; Fax: +49 711 1640-821
E-Mail: ilfrich@akademie-rs.de

Die Anmeldung zur Tagung erbitten wir schriftlich per Anmeldeformular spätestens bis zum 26. Juni 2009.


Übernachtung

Die Unterbringung erfolgt im Tagungshaus "Klaus von Flüe", Schweinfurter Str. 36 in Münsterschwarzach (gleich vor der Benediktinerabtei).


Anfahrtsbeschreibung

www.abtei-muensterschwarzach.de