10.07.2010, Sa 10:00 Uhr, bis 17:00 Uhr,
Aus der Schöpfung leben - Erneuerbare Energien nutzen
Ziel der diesjährigen Exkursion sind die Vinzenz-von-Paul-Kliniken in Rottweil-Rottenmünster, die sich seit Jahren und in umfassender und exemplarischer Weise in einem Umstellungsprozess auf regenerative Energieversorgung befinden.
In Zusammenarbeit mit dem Verband der Verwaltungsleiterinnen und -leiter in der Diözese Rottenburg-Stuttgart (Arbeitskreis "Energie und Umwelt"), dem Diözesanratsausschuss "Nachhaltige Entwicklung", dem PV-Anwendernetzwerk der Diözese Rottenburg-Stuttgart und dem Umweltbeauftragten der Diözese Rottenburg-Stuttgart

Downloads zur Veranstaltung

  • Hermann Glaser: Nachhaltigkeitsfonds der Diözese Rottenburg-Stuttgart (Powerpoint-Präsentation, Download)
  • Peter Silberzahn: Kirchliche Energiegenossenschaften am Beispiel der Ökumenischen Energiegenossenschaft Horb am Neckar (Powerpoint-Präsentation, Download; Kurzzusammenfassung, Download)
  • Markus Sturm: Engagement der Katholischen Schulen im Bereich Photovoltaik (Powerpoint-Präsentation, Download)

PV-Anlagen Rottenmünster

Aus der Schöpfung leben - Erneuerbare Energien nutzen




10. Juli 2010
Exkursion in das Vinzenz von Paul Hospital, Rottweil




In Zusammenarbeit mit:
Verband der Verwaltungsleiterinnen und -leiter in der Diözese Rottenburg-Stuttgart, Arbeitskreis "Energie und Umwelt"
Diözesanratsausschuss "Nachhaltige Entwicklung"
PV-Anwendernetzwerk der Diözese Rottenburg-Stuttgart
Umweltbeauftragter der Diözese Rottenburg-Stuttgart






Aus der Schöpfung leben - Erneuerbare Energien nutzen

Das Vinzenz von Paul Hospital in Rottweil ist eine Einrichtung der Barmherzigen Schwestern des heiligen Vinzenz von Paul von Untermarchtal. Das Hospital umfasst eine Fachklinik für Psychiatrie, Psychotherapie, Gerontopsychiatrie und Neurologie mit 431 Betten und ein Heim für psychisch kranke Menschen mit 243 Betten. Die Psychiatrische Institutsambulanz, 3 Tageskliniken mit 75 Plätzen, ein MVZ, eine Tagesstätte, betreutes Wohnen, der sozialpsychiatrische Dienst und eine WfBM mit 45 Plätzen runden das Angebot ab. Das Hospital bietet für 1.000 Mitarbeiter einen sicheren Arbeitsplatz.

Das Vinzenz von Paul Hospital hat sich in den vergangenen Jahren seiner Verantwortung als großer Energieverbraucher konsequent gestellt und in einem noch andauernden Prozess die Modernisierung seiner energetischen Anlagen und den konsequenten Ausbau und Einsatz von regenerativen Energien vorangetrieben. Inzwischen ist eine jährliche CO2-Einsparung von 1200t (25%) erreicht.

Leben und Wirken des Ordensgründers Vinzenz von Paul waren geprägt vom Evangelium; er gilt als Mitbegründer der heutigen Caritas. In Zeiten der Not konnte er seinen Helfern sagen: "Liebe ist unendlich erfinderisch". 1625 gründete Vinzenz von Paul die Gemeinschaft der Vinzentiner, 1633 folgte zusammen mit Luise von Marillac die Gründung der Barmherzigen Schwestern. Der schlichte und tatkräftige Dienst der Caritas ist es, der die vinzentinischen Gemeinschaften ihrem Gründer ähnlich macht. Vinzenz von Paul antwortete in seinem letzten Lebensjahr auf die Frage, was er tun würde, wenn er sein Leben noch einmal zu leben hätte: "Ich würde mehr, viel mehr tun."

Die Tagung wendet sich an alle, die in unseren Kirchengemeinden und Einrichtungen auf den verschiedenen Ebenen und in unterschiedlichen Funktionen dafür Sorge tragen, dass der Einsatz regenerativer Energien kontinuierlich weiter vorangebracht wird, um so unserer Schöpfungsverantwortung gerecht zu werden.



Samstag, 10. Juli 2010


10:00 Uhr

Begrüßung

Edmund Hipp, Kaufmännischer Leiter Vinzenz von Paul Hospital gGmbH, Rottenmünster
Klaus Barwig, Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart


10:15 Uhr

Das Energiekonzept des Vinzenz von Paul Hospitals

Dieter Grimm, Technischer Leiter Vinzenz von Paul Hospital gGmbH, Rottenmünster


12:15 Uhr

Mittagessen


Aktuelle Informationen aus der Diözese


14:00 Uhr

Kirchliche Energie-Genossenschaften

Peter Silberzahn, Direktor der Hospitalstiftung in Horb und Sprecher des Arbeitskreises "Energie und Umwelt" im Verband der Verwaltungszentrumsleiterinnen und -leiter in der Diözese Rottenburg-Stuttgart


14:30 Uhr

Der diözesane Nachhaltigkeitsfonds

(Zwischen-)Bilanz und Perspektiven

Hermann Glaser, Hauptabteilung Kirchengemeinden im Bischöflichen Ordinariat Rottenburg-Stuttgart


15:00 Uhr

Kaffeepause


15:30 Uhr

Das Standort-Entwicklungssystem in der Diözese Rottenburg-Stuttgart

Aktueller Stand und Perspektiven

Diözesanbaumeister Dr. Heiner Giese, Leiter des Bischöflichen Bauamtes Rottenburg


PV-Anwendernetzwerk


16:00 Uhr

Wie geht es nach den Absenkungen der Einspeisevergütung weiter?
Welche technischen Innovationen sind absehbar?
Welche Fehler zeigen sich bei bisher gebauten Anlagen?

Rolf Gühring, Gühring-Solar GmbH, Stuttgart


16:45 Uhr

Bonus-Regelungen beim Erwerb und Betrieb von PV für Eine-Welt-Projekte

Peter Silberzahn
Klaus Barwig, PV-Anwendernetzwerk


17:00 Uhr

Aktuelle Informationen zur Entwicklung der PV-Technik in der Diözese Rottenburg-Stuttgart

Markus Sturm, Stiftung Katholische Freie Schule der Diözese Rottenburg-Stuttgart
Klaus Barwig, PV-Anwendernetzwerk


17:30 Uhr

Tagungsende



Tagungsleitung


Klaus Barwig
Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart


Dieter Schmid
Vorsitzender des Diözesanratsausschusses "Nachhaltige Entwicklung"


Stefan Schneider
Umweltbeauftragter der Diözese Rottenburg-Stuttgart


Peter Silberzahn
Verband der Verwaltungsleiterinnen und -leiter in der Diözese Rottenburg-Stuttgart, Arbeitskreis "Energie und Umwelt"



Zur Teilnahme


Anmeldung und Rückfragen

Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart
- Geschäftsstelle -
Referatsassistenz: Sabine Ilfrich
Im Schellenkönig 61, 70184 Stuttgart
Tel: +49 711 1640 721; Fax: +49 711 1640 821
E-Mail: ilfrich@akademie-rs.de

Die Anmeldung zur Tagung erbitten wir schriftlich per Anmeldeformular spätestens bis zum 1. Juli 2010.

Es entstehen Ihnen keine Tagungskosten.


Veranstaltungsort

Gebäude St. Vinzenz auf dem Gelände des Vinzenz von Paul Hospitals, Schwenninger Str. 55, 78628 Rottweil


Anfahrtsbeschreibung und Lageplan

www.vvph.de/Wegweiser.103.0.html