06.08. bis 09.08.2012, Mo 15:00 Uhr, bis Do 13:00 Uhr, Weingarten
Philosophische Sommerwoche
Mythos, Musik und Traum
Der Ursprung der Religion und die Hoffnung auf Vollendung
Musik und Poesie gelten als die "älteste Sprache" oder "Muttersprache des Menschengeschlechts". Verwandt damit sind der erzählende Mythos und der Traum, der in seelische Tiefenschichten reicht. Liegt hier eher der Ursprung der Religion als im begrifflich argumentierenden Logos? Sind Traum und Vernunft Gegensätze? Worauf gründet Religion ihre Sehnsucht und Hoffnung?


Downloads zur Veranstaltung

  • Erwin Schadel: Musen und Chariten, Orpheus, Pythagoras und Kepler. Antike Mythologie und neuzeitliche Musikphilosophie (Tagungsbeitrag, Download)
  • Erwin Schadel: Musik und Sein. Onto-harmonikale Erläuterungen elementarer Tonalitätsstrukturen (Tagungsbeitrag, Download)
  • Dr. Eva Johanna Schauer: Musik und Sprache - Der Ton als Geburtshelfer der Schöpfung und Vorwegnahme einer vollendeten Welt (Tagungsbeitrag, Download)