15.02. bis 16.02.2014, Sa 13:00 Uhr, bis So 13:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
Eroberung durch Schwert und Kreuz
Inka-Religion und christliche Mission
Die nahezu weltweit größte Inka-Ausstellung "Könige der Anden" im Staatlichen Museum für Völkerkunde in Stuttgart (bis zum 16. März) gibt mit 260 Exponaten aus zahlreichen Museen Europas und Perus einen faszinierenden Einblick in ein indigenes Großreich mit 200 verschiedenen Völkern auf einem Gebiet, das die heutigen Staaten Peru, Bolivien und Ecuador sowie kleinere Anteile von Argentinien und Chile umfasst. Sie zeigt aber auch die Problematik der spanischen Eroberung durch Schwert und Kreuz. Auf welche Religion stießen die christlichen Missionare? Und was ist nach der Vermischung mit dem Christentum daraus geworden?
Die Tagung ist mit einem Besuch der Ausstellung verbunden.


Downloads zur Veranstaltung

  • Stefanie Hoppe:
    Gelunge Inkulturation des Christentums in Lateinamerika?
    (Tagungsbeitrag, Download)
  • Erika Aldunate Loza:
    Pachamama und Maria
    (Tagungsbeitrag, Download)