25.02.2015, Mi 12:30 Uhr, bis 18:00 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
Alterungsprozesse von PV-Anlagen - Perspektiven für Neuinvestitionen?
Erfahrungen - Erfordernisse - Empfehlungen
Eine wachsende Zahl der über 200 Photovoltaik-Anlagen auf kirchlichen Dächern in der Diözese Rottenburg-Stuttgart ist inzwischen "in die Jahre gekommen". um die Anlagen in ihrer Leistungsfähigkeit möglichst lange zu erhalten, gewinnen Fragen der Überwachung, Wartung und Pflege zunehmend an Bedeutung.
In Zusammenarbeit mit: PV-Anwendernetzwerk in der Diözese Rottenburg-Stuttgart, Arbeitskreis Energie und Umwelt im Verband der Verwaltungszentrumleiterinnen und -leiter in der Diözese Rottenburg-Stuttgart, Diözesanrats-Ausschuss Nachhaltige Entwicklung

Downloads zur Veranstaltung

  • Ulrich Notheis: Phtovoltaikanlagen (Powerpoint-Präsentation, Download)
  • Peter Silberzahn: Erfahrungen und Perspektiven für Solarstrom aus Sicht der Ökumenischen Energiegenossenschaft Horb eG (Powerpoint-Präsentation, Download)

Alterungsprozesse von PV-Anlagen - Zukunftsperspektiven für Neuinvestitionen?

Erfahrungen - Erfordernisse - Empfehlungen

25. Februar 2015
Tagungszentrum Hohenheim



Alterungsprozesse von PV-Anlagen

Erfahrungen - Erfordernisse - Empfehlungen

Eine wachsende Zahl der über 200 Photovoltaik-Anlagen auf kirchlichen Dächern in der Diözese Rottenburg-Stuttgart ist inzwischen "in die Jahre gekommen". um die Anlagen in ihrer Leistungsfähigkeit möglichst lange zu erhalten, gewinnen Fragen der Überwachung, Wartung und Pflege zunehmend an Bedeutung.

Für viele Betreiber von Anlagen der ersten Generation stellt sich auch die Frage nach einem - möglichst wirtschaftlichen - Weiterbetrieb nach Auslaufen der auf 20 Jahre garantierten Vergütung nach dem EEG.

Und nicht zuletzt steht die Frage im Raum, unter welchen Bedingungen auch künftig noch in PV-Anlagen wirtschaftlich vertretbar investiert werden kann.

Dieser Fachtag wendet sich erstmals an alle, die - in unterschiedlichen Trägerschaften und Betriebsformen - sich in unserer Diözese auf das Thema Stromerzeugung eingelassen haben.

Sie sind herzlich zu Information und Erfahrungsaustausch eingeladen.

Klaus Barwig, Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart und PV-Anwendernetzwerk in der Diözese Rottenburg-Stuttgart

Peter Silberzahn, Arbeitskreis Energie und Umwelt im Verband der Verwaltungszentrumleiterinnen und -leiter in der Diözese Rottenburg-Stuttgart

Dieter Schmid, Diözesanrats-Ausschuss Nachhaltige Entwicklung



Mittwoch, 25. Februar 2015


12:30 Uhr

Mittagessen


13:30 Uhr

Begrüßung und Einführung

Klaus Barwig, Akademie


13:35 Uhr

Sicherheitstechnische Anforderungen an PV-Anlagen im Kontext regelmäßiger Gebäudeüberprüfungen

Ulrich Notheis, TÜV Süd, Niederlassung Stuttgart


14:30 Uhr

Kaffeepause


15:00 Uhr

Alterungsprozesse von PV-Anlagen

Erfahrungen und vorbeugende Maßnahmen

Peter Haug, Solar-Installation Haug, Nordheim


16:00 Uhr

Erfahrungen und Perspektiven für Solarstrom aus Sicht der Ökumenischen Energiegenossenschaft Horb eG

Hans Mayer, Bernhard Bok, Peter Silberzahn, Ökumenische Energiegenossenschaft Horb eG


16:45 Uhr

Zusammenfassung und Ausblick

Anregungen für weiteren diözesanweiten kontinuierlichen Austausch

Klaus Barwig, Akademie


17:00 Uhr

Veranstaltungsende



Tagungsleitung


Klaus Barwig
Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart


Peter Silberzahn, Leiter der Kath. Kirchen- und Stiftungsverwaltung, Horb


Dieter Schmid, Sprecher des Diözesanrats-Ausschusses Nachhaltige Entwicklung



Zur Teilnahme


Tagungskosten

- inkl. Verpflegung 15,00 EUR


Anmeldung und Rückfragen

Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart
- Geschäftsstelle -
Assistenz: Sabine Ilfrich
Im Schellenkönig 61, 70184 Stuttgart
Tel: +49 711 1640-721; Fax: +49 711 1640-821
E-Mail: ilfrich@akademie-rs.de

Die Anmeldung zur Tagung erbitten wir schriftlich (Anmeldekarte, Fax, E-Mail) oder online unter www.akademie-rs.de spätestens bis zum 13. Februar 2015. Sie erhalten eine Anmeldebestätigung. Bitte kommen Sie nicht unangemeldet zur Tagung!


Tagungshaus und Anreise

Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart - Tagungszentrum Hohenheim - Paracelsusstraße 91, 70599 Stuttgart Tel: +49 711 451034 600; Fax: +49 711 451034 898

Das Tagungszentrum liegt in der Nähe der Universität Hohenheim. Mit der Stadtbahn (U5 Richtung Fasanenhof, U6 Richtung Leinfelden) ab Stuttgart Hauptbahnhof U12 bis Möhringen, von dort U3 bis Plieningen (Endstation), Fahrtzeit ca. 30 Min. (Bei Anreise mit der S-Bahn von Süden kann schon in Stuttgart-Vaihingen in die U3 gewechselt werden). Von der Endstation sind es noch 300 Meter zur Paracelsusstraße (zunächst weiter in Fahrtrichtung, im Kreuzungsbereich/Kreisverkehr die Hauptstraße überqueren, dann gleich rechts).
Autobahn aus Richtung Ulm oder Karlsruhe: Ausfahrt "Stuttgart-Hohenheim" in Richtung Plieningen (aus Richtung Karlsruhe: 400 m nach dem Ortsschild "Stuttgart-Plieningen" scharf links in die Filderhauptstraße, von dort ca. 1 km bis zum Kreisverkehr mit der Abzweigung "Universität Hohenheim", dann gleich scharf rechts in die Paracelsusstraße).