11.01.2016, Mo 10:00 Uhr, bis 17:30 Uhr, Stuttgart-Hohenheim
Flüchtlinge im baden-württembergischen Schul- und Ausbildungssystem
Erwartungen - Chancen - Herausforderungen
Die Zuwanderung einer großen Zahl junger Flüchtlinge stellt das baden-württembergische Bildungssystem vor große Herausforderungen: Eine an der bisherigen Bildungsbiografie orientierte Integration ist dabei ebenso von Bedeutung wie die Erwartungen von Gesellschaft und Arbeitswelt.
In Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg und der Evang. Akademie Bad Boll.

Downloads zur Veranstaltung

  • Ute Augustyniak-Dürr (Bischöfliches Ordinariat Rottenburg-Stuttgart): Praxisbeispiele Integration (Tagungsbeitrag, Download)
  • Klaus Barwig: Begrüßung (Tagungsbeitrag, Download)
  • Siegried Czock (Robert Bosch GmbH): Erfahrungen in der Ausbildung von Migranten (spanische Azubis) (Tagungsbeitrag, Download)
  • Prof. Dr. Michael C. Hermann (Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg): "Zur Integration russlanddeutscher Jugendlicher" – Monita des soziologischen Diskurses (Tagungsbeitrag, Download)
  • Prof. Dr. Peter Jany (IHK): Flüchtlinge im baden-württembergischen Schul- und Ausbildungssystem, Erwartungen, Chancen, Forderungen (Tagungsbeitrag, Download)
  • Anette Korntheuer (Ludwig-Maximilians-Universität München): Bildungszugänge junger Geflüchteter in Kanada – Lehren für Deutschland? (Tagungsbeitrag, Download)
  • Thomas Löffler (ZF Friedrichshafen AG): Was erwarten Arbeitgeber von jungen Zuwanderern? (Tagungsbeitrag, Download)
  • Christian Rauch (Regionaldirektion BW der Bundesagentur für Arbeit): "Was erwarten wir von jungen Zuwanderern?" (Tagungsbeitrag, Download)
  • Ministerialdirektor Manfred Stehle (Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg): Impulsvortrag zur Zukunftswerkstatt (Tagungsbeitrag, Download)
  • Minister Andreas Stoch, MdL (Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg): Flüchtlinge im baden-württembergischen Schul- und Ausbildungssystem: Erwartungen, Chancen, Forderungen (Tagungsbeitrag, Download)
  • Teilnehmer/innen der Zukunftswerkstatt: Ratschläge, Forderungen und Kritik aus der Zukunftswerkstatt (Tagungsbeitrag, Download)
  • Ministerialdirektor Manfred Stehle: Bildungsangebot für Flüchlingskinder und -jugendliche. Brief an die Tagungsteilnehmer (entstanden aus Hinweisen, Anregungen, Rückmeldungen von Tagungsteilnehmern) (Tagungsbeitrag, Download)

Flüchtlinge im baden-württembergischen Schul- und Ausbildungssystem

Erwartungen
Chancen
Herausforderungen

11. Januar 2016
Tagungszentrum Hohenheim



Tagungsinformation

Land, Schulträger und Schulen haben auf die große Zahl junger Flüchtlinge durch eine Ausweitung der Vorbereitungs- und VABO-Klassen reagiert. Es ist darüber hinaus nun zu diskutieren, welche strukturellen und pädagogischen Weichenstellungen notwendig sind, um mittel- und langfristig eine gelingende und an der bisherigen Bildungsbiografie orientierte Integration in Schule, Hochschule und Arbeitswelt zu ermöglichen. Dabei sollten Erfahrungen, auch aus anderen Ländern und im Zusammenhang mit früheren Einwanderungsprozessen (z.B. Spätaussiedler), einbezogen werden.

Eingeladen sind:
Lehrerinnen und Lehrer aus Vorbereitungs- und VABO-Klassen; Experten/Expertinnen und Praktiker/Praktikerinnen aus der Migrations- oder Integrationsarbeit in staatlichen und nichtstaatlichen Organisationen; Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen der Schulverwaltung; Hochschullehrer und Hochschullehrerinnen; Lehrerbildner und Lehrerbildnerinnen; Ausbildner und Ausbildnerinnen; Vertreterinnen und Vertreter von Kammern, Wirtschafts- und Wohlfahrtsverbänden, Gewerkschaften sowie der Bundes-
agentur für Arbeit.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!


Klaus Barwig, Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart

Claudia Schmengler-Lehnardt, Evang. Akademie Bad Boll

Prof. Dr. Michael C. Hermann, Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg



Montag, 11. Januar 2016


10:00 Uhr

Eröffnung / Einführung

Klaus Barwig, Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart
Claudia Schmengler-Lehnardt, Evang. Akademie Bad Boll
Prof. Dr. Michael C. Hermann, Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg


10.15 Uhr

Flüchtlinge im baden-württembergischen Schul- und Ausbildungssystem: Erwartungen, Chancen, Herausforderungen

Minister Andreas Stoch MdL


11.00 Uhr

"Was erwarten wir von jungen Zuwanderern?"
Statements aus Arbeitswelt und Hochschulen

Siegfried Czock, Ausbildungsleiter, Robert Bosch GmbH
Thomas Löffler, ZF Friedrichshafen AG
Prof. Dr. Peter Jany, Hauptgeschäftsführer der IHK Bodensee-Oberschwaben, ehem. Rektor der Hochschule Ravensburg-Weingarten
Christian Rauch, Vorsitzender der Geschäftsführung der
Regionaldirektion BW der Bundesagentur für Arbeit


12.15 Uhr

"Wie ist es uns ergangen?" - Bildungsbiografien verstehen:
Erfahrungen junger Zuwanderer im baden-württembergischen Bildungssystem

Rundgespräch mit jungen Flüchtlingen und Experten für die Schulsysteme wichtiger Herkunftsländer

Baktash Amani, Yousef Akbari, Auszubildende aus Afghanistan (Esslingen)
Muhammed Alhussan, ehem. Schulleiter aus Syrien
Volker Bausch, ehem. Fachberater in Kabul
Gesprächsleitung:
Prof. Dr. Michael C. Hermann
Übersetzung: Matthias Obermeier, Leiden (NL)


13.15 Uhr

Mittagessen


14.15 Uhr

"Zur Integration russlanddeutscher Jugendlicher"- Monita des soziologischen Diskurses

Prof. Dr. Michael C. Hermann, Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg


14.30 Uhr

Was mach(t)en andere?

Ein Kaleidoskop unterschiedlicher Konzepte und Maßnahmen in kurzen Statements

Erfahrungen aus Kanada: Annette Korntheuer, Ludwig-Maximilians-Universität München
Internatsmodell in Hessen: Michael König, Regierungspräsidium Darmstadt
Die "vergessenen" Spätaussiedler-Internate:
Christiane Czarnetzki, Leiterin der Internatsschule St. Landolin, Ettenheim


15.45 Uhr

Kaffee


16.15 Uhr

Zukunftswerkstatt

Mit einem Impuls von Ministerialdirektor Manfred Stehle und Akteuren aus Schulen, Schulverwaltung, Integrationsarbeit, Wirtschaft, NGOs und Politik


17.30 Uhr

Ende der Veranstaltung



Tagungsleitung


Klaus Barwig
Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart


Claudia Schmengler-Lehnardt, Evang. Akademie Bad Boll


Prof. Dr. Michael C. Hermann, Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg



Zur Teilnahme


Tagungskosten

inkl. Mittagessen 12,00 EUR
Ermäßigt


Anmeldung und Rückfragen

Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart
- Geschäftsstelle -
Assistenz: Ines Meseke
Im Schellenkönig 61, 70184 Stuttgart
Tel: +49 711 1640-702 ; Fax: +49 711 1640-802
E-Mail: meseke@akademie-rs.de

Die Anmeldung zur Tagung erbitten wir schriftlich (Anmeldekarte, Fax, E-Mail) oder über die homepage der Akademie
www.akademie-rs.de/veranstaltungaktuell.html
spätestens bis zum 7. Januar 2016. Sie erhalten eine Anmeldebestätigung. Bitte kommen Sie nicht unangemeldet zur Tagung! Bei Rücktritt von der Anmeldung vom 4. - 11. Januar 2016 (Eingangsdatum) stellen wir Ihnen die Gesamtkosten in Rechnung. Ersatz durch eine andere Person befreit von den Stornogebühren.


Tagungshaus und Anreise

Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart
- Tagungszentrum Hohenheim -
Paracelcusstraße 91, 70599 Stuttgart
Tel: +49 711 451034 600; Fax: +49 711 451034 898

Das Tagungszentrum liegt in der Nähe der Universität Hohenheim. Ab Stuttgart Hauptbahnhof (U5, U6, U12) bis Möhringen, von dort mit der U3 bis Plieningen. Bei Anreise mit der S-Bahn (S1, S2, S3) bis Vaihingen, dann Stadtbahn (U3) bis Plieningen. Von der Endstation sind es noch 300 Meter zur Paracelsusstraße (zunächst weiter in Fahrtrichtung, im Kreisverkehr die Hauptstraße überqueren, dann sofort rechts).

AutofahrerInnen, die über die Autobahn A 8 aus Richtung Ulm oder Karlsruhe anreisen: Ausfahrt 53a "Flughafen/Messe" in Richtung Plieningen. Hauptstraße durch Plieningen bis zur Abzweigung "Universität Hohenheim". Am Kreisverkehr bei der Gaststätte "Wirtshaus Garbe" scharf rechts in die Paracelsusstraße.

Vom Flughafen Stuttgart zum Tagungszentrum benötigen Sie ca. 15 Minuten (Taxi/Buslinie 79).


Lehrerinnen und Lehrer aus öffentlichen Schulen Baden-
Württembergs beantragen nach Anmeldung bei der Akademie
der Diözese ihre Dienstreise über DRIVE BW.
Bitte geben Sie die Lehrgangsnummer 86861755 an.