Arbeitskreise und Vernetzungen

Local Societies Initiative

Local Societies InitiativeThe Local Societies Initiative seeks to encourage thoughtful and dynamic exploration of the interrelationship of science and religion, to promote greater appreciation of these issues and to enhance increased cooperation between science and religion. This three-year project is designed for established or newly formed groups to be catalysts for progress in diverse communities worldwide. The program seeks to create long-term networks for vibrant and broadly significant exchange.

Mit dem Arbeitskreis forum-grenzfragen sind wir seit 2002 Mitglied der Local Societies Initiative. Die Mitgliedschaft beinhaltet die Teilnahme von mindestens einem Teilnehmer des Arbeitskreises am jährlichen internationalen Kongress in Philadelphia.

Local Societies Initiative For the Constructive Engagement of Science and Religion

Arbeitskreis forum-grenzfragen

forum-grenzfragenSeit Februar 2001 bietet die Akademie einen Arbeitskreis an, der sich mit grundlegenden Fragen aus dem Grenzbereich von Naturwissenschaften und Theologie beschäftigt. Der Kreis verfolgt damit zwei Ziele:

a) Vernetzung und Erfahrungsaustausch von WissenschaftlerInnen, die interdisziplinär arbeiten oder an interdisziplinären Themen interessiert sind;

b) Diskussion eines ausgewählten inhaltlichen Schwerpunktthemas, zu dem ein Gastreferent, eine Gastreferentin eingeladen wird.

Der Kreis hat die Möglichkeit, auf akademischem Niveau in einem geschützten, nichtöffentlichen Raum visionäre, mutige, kontroverse oder auch unpopuläre, aber dennoch fundierte Thesen zur Diskussion zu stellen und in ihrer Bedeutung zu prüfen.

Jahresthema 2009: Der Fall Darwin
Jahresthema 2010: Naturalismus und Kreationismus; negative Theologie
Jahresthema 2011: Stephen Hawkings "Großer Entwurf"; Gottes Wirken in der Welt

forum-grenzfragen


Arbeitskreis Naturwissenschaft - Theologie

Katholische Akademien„Die Erkenntnis, dass die Frage nach dem Maß des Ethischen für eine menschendienliche und -würdige Medizin und Wissenschaft auf Schritthöhe mit dem technischen Fortschritt reklamiert werden muss, hat im Leiterkreis zum Arbeitsschwerpunkt des interdisziplinären Gesprächs von Naturwissenschaft und Theologie geführt“.

Hans-Hermann Henrix, Vorsitzender des Leiterkreises der Katholischen Akademien in Deutschland, skizziert die Initialzündung des Arbeitskreises Naturwissenschaft – Theologie, der sich seit Februar 2002 bemüht, die Einzelaktivitäten der Akademien in einem immer wichtiger werdenden Grenzbereich zu vernetzen.

Verschiedene Katholische Akademien sind in einen jährlichen Erfahrungsaustausch involviert und versprechen sich dadurch eine einschlägige Profilierung und Qualifizierung ihrer Arbeit.


Arbeitskreis "@kademie im Netz"

@kademie im NetzDie hohen (z.T. hochgespielten) Erwartungen an das Internet gehen auch an den Akademien nicht vorbei. Zur Kundenbindung und Neuerschließung empfiehlt sich ein neues Medium mit neuen Chancen – und neuen Gefahren. Sind die (künftigen) Möglichkeiten Konkurrenz oder Ergänzung der herkömmlichen Tagungsarbeit? Wie auch immer: Das Internet hat bereits begonnen, den Alltag der Tagungsarbeit von der Vor- bis zur Nacharbeit zu beeinflussen.

Der Arbeitskreis trifft sich einmal jährlich und lädt alle interessierten MitarbeiterInnen katholischer Akademien ein, durch gegenseitigen Erfahrungsaustausch dazu beizutragen, eigene Webauftritte mit sinnvollen Modulen vorzubereiten, bestehende Präsenzen zu optimieren und gemeinsame Aktivitäten anzuregen.

Diözesanes Ethikforum

Diözesanes EthikforumDas Diözesane Ethikforum soll, so der Wunsch von Bischof Dr. Gebhard Fürst, ein Marktplatz zum Austausch zwischen Wissenschaftlern und Menschen sein, die von bioethischen Themen betroffen sind. Dabei geht es um die Ausweitung des bioethischen Diskurses und die Vernetzung von Initiativen, die bioethische Fragen behandeln.