Akademiekanal

YouTubeAktuelle Videodokumen- tationen im 
Youtube Akademiekanal

 

Neuerscheinung

Kritik, Widerspruch, Blasphemie (Nr. 742) Theologisches Forum – Christentum und Islam
Kritik, Widerspruch, Blasphemie
bestellen

Seminarticket

Bahn: 99 €-Sonderticket für Tagungsteilnehmer

Tickets bestellen

 

 

Außenblicke

Flüchtlinge fotografieren ihre deutsche Umgebung

Fotografiert von einem syrischen Flüchtling, Ohne Titel Vernissage: 
6.2.2017, 19:30 Uhr
Ausstellungsdauer: 

6.2. bis 30.7.2017
Ausstellungsort: KUNST-RAUM-AKADEMIE im

Tagungszentrum Hohenheim
mehr

 

 

Rückblick Veranstaltungen

Hier finden Sie einen Überblick über Veranstaltungen der Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart ab dem Jahr 2000.  Verwenden Sie die Schlagwortsuche, um nach Veranstaltungen zu recherchieren.

 


Zeige Seite: < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Vor
24.06.2013, Mo 09:00 Uhr, bis 17:00 Uhr,
Stuttgart-Hohenheim
Religionsunterricht im multireligiösen Kontext der beruflichen Bildung
An beruflichen Schulen ist die religiöse Vielfalt besonders stark erfahrbar. Bislang besuchen muslimische SchülerInnen oft mit Gaststatus den katholischen oder evangelischen Religionsunterricht. Welche Perspektiven bieten sich, den islamischen Religionsunterricht auf Berufsschulen auszuweiten?
In Zusammenarbeit mit dem Evang. und dem Kath. Institut für berufsorientierte Religionspädagogik der Universität Tübingen
 
21.06. bis 23.06.2013, Fr 15:00 Uhr, bis So 14:00 Uhr,
Weingarten
Aktuelle Fragen der Entwicklungspolitik - Antworten und Perspektiven
Entwicklungszusammenarbeit im 21. Jahrhundert: Wissenschaft und Praxis im Dialog
Die Bereitschaft der Geberländer ist begrenzt, angesichts ihrer eigenen wirtschaftlichen Probleme mehr öffentliche Mittel für die internationale Entwicklungszusammenarbeit bereitzustellen. Wie kann die Aufgabenverteilung zwischen den Akteuren der Entwicklungszusammenarbeit verbessert werden? Welches sind die zentralen aktuellen Herausforderungen? 
15.06. bis 16.06.2013, Sa 14:00 Uhr, bis So 12:30 Uhr,
Stuttgart-Hohenheim
Ein Gott - drei Personen - drei obere Sefirot
Christliche und jüdische Mystik im Dialog
Das christliche Bild vom dreifaltigen Gott stellt aus jüdischer Sicht eine Verletzung des biblischen Bekenntnisses zu dem einen Gott dar. Die jüdische Mystik oder Kabbala hat ihrerseits das Symbolsystem des Sefirot-Baums entwickelt: Die zehn Eigenschaften oder Urkräfte Gottes erscheinen darin triadisch geordnet, wobei die drei oberen Sefirot (das göttliche Haupt) von den sieben unteren deutlich unterschieden sind. Christliche Kabbalisten zu Beginn der Neuzeit haben sie trinitarisch gedeutet. Welche Bezüge bestehen zwischen diesem triadischen Gottesbild und dem trinitarischen tatsächlich?
In Zusammenarbeit mit dem Stuttgarter Lehrhaus, Stiftung für interreligiösen Dialog 
10.06. bis 13.06.2013, Mo 13:30 Uhr, bis Do 14:00 Uhr,
Weingarten
Seminarprogramm Führungskräfte
Erfolgreich Veränderungen gestalten -
Werkzeuge aus Prozessberatung und Moderation für das beteiligungsorientierte Veränderungsmanagement
 

10.06.2013, Mo 15:00 Uhr, bis 19:00 Uhr,
Stuttgart
Neue Perspektiven für die Jungen- und Männergesundheit
Der Männergesundheitsbericht 2013 zur psychischen Gesundheit
Neben der Vorstellung des aktuellen Männergesundheitsberichts werden die grundsätzlichen psychosozialen Voraussetzungen der Gesundheit von Jungen und Männern in den Blick genommen. Der Fachtag richtet sich an alle Männer und Frauen, die sich aktuell über Fragen der Jungen- und Männergesundheit informieren und austauschen möchten. 

08.06.2013, Sa 18:00 Uhr, bis 00:00 Uhr,
Weingarten
"Komm mit nach Varazdin ..."
Weingartener Weintafel 2013
Die Barock- und Musikstadt Varaždin ist heute das wirtschaftliche und kulturelle Zentrum Nordkroatiens. Sie verkörpert österreich-ungarisches Lebensgefühl. Die Tradition des Weinanbaus im Gebiet der Drau geht auf die römische Zeit zurück. Zum mehrgängigen Menü des Spitzenkochs Klaus Neidhardt spielt eine Tamburica-Gruppe. 

07.06. bis 09.06.2013, Fr 14:30 Uhr, bis So 13:30 Uhr,
Stuttgart-Hohenheim
11. Hohenheimer Theologinnentreffen 2013
Alles ist im Werden
Prozesstheologie trifft Praxis
Die bekannte amerikanische Theologin Catherine Keller und die italienische Philosophin und Umweltethikerin Barbara Muraca stellen die Prozesshaftigkeit des Lebens und der Theologie in den Mittelpunkt ihres Denkens und reflektieren dies mit den Teilnehmerinnen des Hohenheimer Theologinnentreffens 2013.
In Zusammenarbeit mit AGENDA - Forum katholischer Theologinnen e. V.
 

06.06. bis 08.06.2013, Do 14:00 Uhr, bis Sa 15:00 Uhr,
Weingarten
Hermannus Contractus
Reichenauer Mönch und Universalgelehrter des 11. Jahrhunderts
2013 jährt sich zum tausendsten Mal der Geburtstag des bedeutenden Reichenauer Mönchs, Gelehrten und Dichters Hermann des Lahmen. Die Person und Familie Hermanns, seine geistliche Dichtung und seine Schriften zu den Artes liberales und nicht zuletzt seine berühmte Universalchronik ist Gegenstand der Tagung.

Wissenschaftliche Studientagung in Zusammenarbeit mit der Abt. Landesgeschichte und dem Seminar für Lateinische Philologie des Mittelalters der Universität Freiburg i. Br. sowie der Gesellschaft Oberschwaben für Geschichte 

23.05. bis 24.05.2013, Do 09:00 Uhr, bis Fr 16:30 Uhr,
Weingarten
Ethische Grenzüberschreitungen in der Pflege
Das Verhältnis von Pflegenden zu Gepflegten kann zu sehr engem Kontakt führen - und dies birgt immer die Gefahr, dass eigene Grenzen und die des Gegenübers verletzt werden. Im Seminar soll diesen Problemen, nach Möglichkeit auch denjenigen, die TeilnehmerInnen einbringen, nachgegangen werden. 

16.05. bis 18.05.2013, Do 09:00 Uhr, bis Sa 16:00 Uhr,
Stuttgart-Hohenheim
Das Konzil: Anfang eines Anfangs - und wie geht es weiter?
Welches Konzil? Vaticanum II
Aktuelle Konzilshermeneutiken und Konzilspragmatiken des Vaticanum II - Ein Mehr-Generationen-Gespräch.
Immer scheint sich die Zukunft eines Konzils erst dann zu entscheiden, wenn dessen Hauptakteure nicht mehr aktiv in die Deutung eingreifen können. Erst wenn ein Konzil Geschichte geworden ist, kann seine Interpretation durch die nächste Generation beginnen.
Die Rezeption des Vaticanum II wird als Mehr-Generationengespräch simuliert. Dabei werden auch die aktuellen Themen des kirchlichen Dialogprozesses berücksichtigt.
In Zusammenarbeit mit dem Institut für katholische Theologie, Universität Osnabrück und dem Institut für systematische Theologie der katholisch-theologischen Fakultät, Universität Innsbruck 

16.05.2013, Do 13:30 Uhr, bis 17:00 Uhr,
Expertengespräch zum Projekt Gesellschaft gemeinsam gestalten - Junge Muslime als Partner
 
12.05. bis 17.05.2013, So 18:00 Uhr, bis Fr 16:00 Uhr,
Weingarten
Kultur – Medien – Migration
Im Rahmen einer interkulturellen Medien- und Kulturwoche werden Lebensbedingungen und Problemstellungen im Zusammenleben von Migranten und Einheimischen in Oberschwaben, Vorarlberg und der Nordschweiz beleuchtet.
In Zusammenarbeit mit der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg
 
04.05. bis 05.05.2013, Sa 14:00 Uhr, bis So 12:30 Uhr,
Stuttgart-Hohenheim
Knabenbeschneidung - wozu?
Biblische und spirituelle Aspekte eines religiösen Gebots
Vor dem Hintergrund des kontrovers diskutierten Kölner Gerichtsurteils vom 7. Mai 2012 zur Strafbarkeit der Knabenbeschneidung stellt sich die Frage, was dieses göttliche Gebot und religiöse Ritual in der Bibel überhaupt bedeutet. Wie verhält es sich zum Kern der Gebote? Wie hängt es mit der prophetisch geforderten "Beschneidung des Herzens" als Vervollkommnung des Menschen, wie mit dem christlichen Bundeszeichen der Taufe zusammen?
 
03.05.2013, Fr 09:00 Uhr, bis 17:00 Uhr,
Stuttgart-Hohenheim
Zur Situation der Christen im Nahen Osten
Die demokratischen Aufbrüche in Nordafrika und Entwicklungen im Nahen Osten haben eines gemeinsam: Die Zukunftsperspektiven der christlichen Minderheiten in den mehrheitlich islamisch geprägten Gesellschaften werden von den Betroffenen zunehmend als ungewiss empfunden. Gefragt wird nicht zuletzt auch nach der Verantwortung des Westens.
In Zusammenarbeit mit dem Internationalen Katholischen Missionswerk e.V. (missio) 
29.04. bis 30.04.2013, Mo 10:00 Uhr, bis Di 13:00 Uhr,
Stuttgart-Hohenheim
Das "Anerkennungsgesetz" (BQFG) auf dem Prüfstand
Tagung in Zusammenarbeit mit der Liga der Freien Wohlfahrtspflege Baden-Württemberg
Das Berufsqualifizierungsfeststellungsgesetz ist vor etwa einem Jahr in Kraft getreten. Das Interesse der Arbeitgeber liegt derzeit auf jungen Fachkräften aus Spanien, Griechenland und weiteren EU-Ländern. Das Potential von Migrantinnen und Migranten, die bereits im Land leben, scheint dagegen weniger im öffentlichen Bewußtsein. 
27.04.2013, Sa 18:30 Uhr, bis 22:00 Uhr,
Stuttgart-Hohenheim
Samstagabend in Hohenheim
Braucht Europa eine Neu-Evangelisierung?
Christsein in einem säkularen und multireligiösen Kontext
Unter dem Jahresthema "Europa - ein säkularer Kontinent?" wird eingeladen zu Gottesdienst und anschließendem Vortrag mit Diskussion.
Referent: Prof. Dr. Dieter Becker, Augustana-Hochschule Neuendettelsau
 

26.04. bis 27.04.2013, Fr 17:00 Uhr, bis Sa 12:30 Uhr,
Stuttgart-Hohenheim
Fachtagung
forum-grenzfragen
Arbeitskreis zu Grenzfragen aus Naturwissenschaft - Philosophie - Theologie
Seit 2001 bietet die Akademie einen interdisziplinären Arbeitskreis an, der sich mit grundlegenden Fragen aus dem Grenzbereich von Naturwissenschaft und Theologie beschäftigt. Die einzelnen Treffen zielen auf Erfahrungsaustausch und Diskussion eines ausgewählten inhaltlichen Schwerpunktthemas. 
26.04.2013, Fr 17:00 Uhr, bis 21:00 Uhr,
Stuttgart-Hohenheim
Ethisch saubere Stammzellen?
Biomedizinische Perspektiven und ethisches Nachdenken anlässlich des Medizin-Nobelpreises
Der Medizin-Nobelpreis hat es einer breiten Öffentlichkeit bekannt gemacht: Stammzellen können auch ohne Tötung von Embryonen gewonnen werden. Sind damit ethische Bedenken zerstreut, und wann ist mit therapeutischem Nutzen zu rechnen? 
25.04.2013, Do 16:00 Uhr, bis 17:00 Uhr,
Stuttgart-Hohenheim
Mitgliederversammlung der Vereinigung von Freunden und Förderern der Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart
 
25.04.2013, Do 18:00 Uhr, bis 21:00 Uhr,
Stuttgart-Hohenheim
Aktuelles Fenster "Der Wandel als Event"
Der Papstwechsel als historisches und mediales Ereignis
 

24.04. bis 28.04.2013, Mi 18:00 Uhr, bis So 11:00 Uhr,
Weingarten
Sakralität und Devianz
Konstruktionen - Normen - Praxis
Bis heute handelt es sich bei der Heiligkeit um ein nicht klar definiertes Phänomen, das je nach gesellschaftlichem Umfeld unterschiedlich ausgeprägt sein kann. Der schmale Grat zwischen Heiligkeit und Häresie steht im Mittelpunkt der Tagung, wozu vor allem Fragen der Heiligkeit, deren Bedingungen und deren Veränderungen in Zeit, Raum und bei Personen gehören. Die Abweichungen von bestehenden Modellen und die daraus resultierenden Konsequenzen sind dafür zu untersuchen.
In Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis für hagiographische Fragen 
22.04. bis 24.04.2013, Mo 13:30 Uhr, bis Mi 14:00 Uhr,
Weingarten
Konstruktive Gesprächsführung
Gespräche führen in betrieblichen Situationen
 

21.04.2013, So 11:00 Uhr, bis 14:00 Uhr,
Weingarten
Vernissage
Scuderia celeste
Pferdebilder von Christa Näher
Passend zum "Weingartner Blutritt" wird Christa Näher erstmals in der Region ihre großformatigen Pferdebilder ausstellen. Die Gemälde sind mehr als reine Tierdarstellungen, denn sie haben für die Künstlerin biografische Bezüge. Die Reihe ganzfiguriger Pferdekörper sind wie geschaffen für die hohen barocken Gänge im Tagungshaus Weingarten.
Ausstellungsende 29. September 2013 


19.04. bis 20.04.2013, Fr 14:30 Uhr, bis Sa 12:30 Uhr,
Weingarten
Platon versus Aristoteles
Auswirkungen einer klassischen Kontroverse auf das heutige Menschenbild
Die griechische Philosophie hat eine enorme theologiehistorische Bedeutung für das christliche Menschenbild. In den gegenwärtigen, naturwissenschaftlich angereicherten Debatten wird dieser Einfluss erneut stark gemacht. Vom Leib-Seele-Thema bis zur Auferstehungsfrage versprechen sich die einen neue Plausibilitäten durch Rückgriff auf Platon, andere durch Aristotelesrezeption. Beide Wege haben jedoch unterschiedliche Auswirkungen. 
13.04.2013, Sa 10:30 Uhr, bis 16:00 Uhr,
Stuttgart
Laizismus und Religionsfreiheit - Freiheit von oder für Religion?
Geschichte Reihe Laizismus
"Stuttgarter Gespräche zur historisch-politischen Kultur"
Die aktuellen Vorkommnisse in religiösen Fragen der letzten Zeit machen deutlich, dass die Verständigung zwischen religiösen und nichtreligiösen Menschen in einer zunehmend säkularen Gesellschaft immer schwieriger wird. Das Verhältnis von Staat, Kirche und religiösen Gruppierungen stand und steht erneut auf dem Prüfstand.

In Zusammenarbeit mit dem Geschichtsverein Diözese Rottenburg-Stuttgart e.V. und dem Katholischen Stadtdekanat Stuttgart
 
13.04.2013, Sa 15:00 Uhr, bis 23:30 Uhr,
Stuttgart-Hohenheim
Spendendinner "Ein kleines Abendmahl"
Benefiz-Essen anlässlich der Einweihung des Gemäldezyklus im Tagungszentrum
Dialog und Gastfreundschaft sind seit Beginn die Leitlinien der Akademie. Besonders im gemeinsamen Mahl wird die Gastfreundschaft sinnlich erfahrbar. Zur Einweihung des Frieses "Kleines Abendmahl" im Speisesaal lädt der Akademieverein herzlich ein. Der Künstlerkoch Arpad Dobriban wird die Gäste mit einem 6-gängigen Menü verwöhnen, dazu werden verbale Zwischengänge, u.a. von der Malerin Iris Wöhr-Reinheimer, gereicht.
 
11.04. bis 13.04.2013, Do 14:45 Uhr, bis Sa 13:30 Uhr,
Stuttgart-Hohenheim
Digitale Welten als Lernanlässe für Religionsunterricht und Schule
In Vorträgen, Erfahrungsberichten schulischer Praxis und Workshops wird der Frage nachgegangen, inwiefern die Beschäftigung mit neuen Medien im Religionsunterricht sinnvoll ist und die Lebenskompetenz der SchülerInnen stärkt.
Tagung für LehrerInnen in Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis der Religionslehrerverbände in Baden-Württemberg 
07.04. bis 12.04.2013, So 17:00 Uhr, bis Fr 10:00 Uhr,
Weingarten
Migration – Integration – Minderheiten
10. Weingartener Woche zum Einwanderungs- und Flüchtlingsrecht
Die Tagung wendet sich an Studierende aus dem deutschsprachigen Raum.
In Zusammenarbeit mit dem Fachbereich Rechtswissenschaft der Universität Bielefeld
 
23.03.2013, Sa 10:00 Uhr, bis 12:30 Uhr,
Stuttgart-Hohenheim
Sitzung des Kuratoriums der Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart
Frühjahrssitzung 
23.03. bis 24.03.2013, Sa 09:00 Uhr, bis So 14:00 Uhr,
Stuttgart-Hohenheim
Nabucco
Eine Veranstaltung zur Oper von Giuseppe Verdi
Die Inhalte der Oper sind vielschichtig. Zum einen wird das Streben des jüdischen Volkes nach Befreiung aus der babylonischen Gefangenschaft thematisiert, zum anderen steht die Selbstüberschätzung von König Nebukadnezar und die Suche nach sozialer und religiöser Identität im Zentrum.
In Zusammenarbeit mit der Staatsoper Stuttgart 

16.03. bis 17.03.2013, Sa 14:00 Uhr, bis So 12:30 Uhr,
Stuttgart-Hohenheim
Das Ärgernis des Kreuzes
Die christliche Osterbotschaft in interreligiösen und säkularen Kontexten
Biblische Deutungen, jüdische und muslimische Anfragen sowie juristische Überlegungen zur Stellung religiöser Symbole in der Öffentlichkeit sollen einen neuen Blick auf das Kreuz als Spezifikum des christlichen Glaubens ermöglichen.
In Zusammenarbeit mit dem Fachbereich Führungskräfte der Diözese Rottenburg-Stuttgart
 
14.03. bis 15.03.2013, Do 09:00 Uhr, bis Fr 16:30 Uhr,
Weingarten
Menschen mit Demenz im Kontext lebensgeschichtlicher Ereignisse
Neben Informationen über demenzielle Erkrankungen werden auch Themen wie die Kommunikation mit Demenzkranken, Umgangsformen und entsprechende Betreuungsansätze, Hintergründe zu Traumatisierungen im Leben alter Menschen und posttraumatische Belastungsstörungen behandelt. Austausch und Übungsteile haben ein besonderes Gewicht. 

07.03. bis 08.03.2013, Do 09:00 Uhr, bis Fr 12:30 Uhr,
Kirche im Web 2.0
In der jährlich stattfindenden Veranstaltung werden die neuen Möglichkeiten, für die das Schlagwort "Web 2.0" steht, nahe gebracht. Zukunftstrends werden auf ihren pastoralen Nutzen hin analysiert, vor allem im Blick auf eine jüngere Zielgruppe, die durch die herkömmliche kirchliche PR-Arbeit oft nicht mehr erreicht wird.
Tagung für MitarbeiterInnen kirchlicher Öffentlichkeitsarbeit in Zusammenarbeit mit der Akademie Franz-Hitze-Haus, Münster, dem Fachbereich Religionspädagogik und Mediendidaktik der Goethe Universität Frankfurt am Main, kath.de und evangelisch.de 
06.03. bis 10.03.2013, Mi 13:30 Uhr, bis So 14:00 Uhr,
Weingarten
Die Kunst der Veränderung -
ein 5-tägiges Retreat
 

06.03.2013, Mi 09:00 Uhr, bis 17:30 Uhr,
Stuttgart-Hohenheim
Frühkindliche Bildung und Medienpädagogik
36. Stuttgarter Tage der Medienpädagogik
Im Mittelpunkt steht die Frage nach der Bedeutung der Medienpädagogik für frühkindliche Bildungsprozesse.
In Zusammenarbeit mit dem Evang. Medienhaus, der Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur, der Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg, dem Landesmedienzentrum Baden-Württemberg, der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg und dem SWR.
Referat Gesellschafts- und Sozialpolitik I 

06.03.2013, Mi 14:00 Uhr, bis 22:00 Uhr,
Münster
@kademien im Netz
Das jährliche Treffen lädt dazu ein, durch gegenseitigen Erfahrungsaustausch und externe Impulse die eigenen Internetauftritte zu optimieren und zukunfts- wie nutzerorientiert zu aktualisieren.
Tagung für MitarbeiterInnen kirchlicher Akademien in Zusammenarbeit mit der Akademie Franz-Hitze-Haus, Münster, und kath.de 
01.03. bis 03.03.2013, Fr 17:00 Uhr, bis So 12:30 Uhr,
Stuttgart-Hohenheim
Theologisches Forum Christentum - Islam
Kirche und Umma
Glaube und Gemeinschaft in Christentum und Islam
Die religiöse Praxis von Muslimen und Christen findet jeweils weithin gemeinschaftlich statt. Kirche und Umma, die weltweite Gemeinschaft der Muslime, sind jedoch zwei sehr unterschiedliche Größen. Sie sollen unter anderem hinsichtlich ihrer Autorität, Mittlerfunktion, der Spannung von Einheit und Vielfalt sowie des Verhältnisses zur Staatsgewalt miteinander verglichen werden.
 
18.02. bis 21.02.2013, Mo 13:30 Uhr, bis Do 14:00 Uhr,
Weingarten
Sich selbst managen -
Erfüllt leben und erfolgreich arbeiten in der Konkurrenz der Zeitverwendungen
 

16.02.2013, Sa 18:30 Uhr, bis 22:00 Uhr,
Stuttgart-Hohenheim
Samstagabend in Hohenheim
Bildung in Europa
Anthropologische und ethische Herausforderungen
Unter dem Jahresthema "Europa - ein säkularer Kontinent?" wird eingeladen zu Gottesdienst und anschließendem Vortrag mit Diskussion.
Referent: Priv.-Doz. Dr. Axel Bernd Kunze, München 
04.02. bis 06.02.2013, Mo 14:00 Uhr, bis Mi 14:00 Uhr,
Stuttgart-Hohenheim
Wenn Kunst das Volk (ver)führen will
Protest-Kunst und Kunst-Proteste im Fokus
Es gibt in der Vergangenheit und in der Gegenwart zahlreiche Beispiele dafür, wie Künstler mit ihren Arbeiten in öffentliche Diskussionen eingreifen. Klaus Staecks Plakatkunst ist dafür seit vierzig Jahren beispielhaft. Die ökumenische Tagung, zu der auch eine Exkursion nach Heidelberg zur Galerie Staeck gehört, wendet sich an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im kirchlichen Dienst.
In Zusammenarbeit mit dem Verein für Kirche und Kunst in der Evang. Landeskirche in Württemberg 

03.02.2013, So 11:00 Uhr, bis 00:00 Uhr,
Weingarten
Vernissage
Raum Licht Farben: Strichcodes
Neue Arbeiten von Hermann Waibel
Hermann Waibel ist einer der bekanntesten deutschen Künstler für Lichtkunst. In seinem gesamten Werk beschäftigt er sich in seiner konkreten Kunst ausschließlich mit den Ausdrucksmitteln Licht und Farbe. In seinen neuesten Arbeiten lehnt er sich in einem starken Kolorit an die schwarz-weißen Barcodes von Konsumartikeln an.
Ausstellungsende 7. April 2013 


01.02. bis 03.02.2013, Fr 18:00 Uhr, bis So 16:00 Uhr,
Stuttgart-Hohenheim
Solidarität und ihre Grenzen
Dynamiken von Beziehungs- und Ausgrenzungsprozessen in der frühneuzeitlichen Judenschaft
Jede Gesellschaft kennt Prozesse der Solidarität und der Ausgrenzung – auch die jüdische der Vormoderne. Mit ihnen beschäftigt sich das 14. Forum "Jüdische Geschichte und Kultur in der Frühen Neuzeit" unter dem Titel: "Solidarität und ihre Grenzen: Dynamiken von Beziehungs- und Ausgrenzungsprozessen in der frühneuzeitlichen Judenschaft" – mit den Armen und Kranken, den unehelich schwangeren Dienstmädchen, den religiösen Zweiflern, den Konvertiten und den Verrätern.
In Zusammenarbeit mit dem interdisziplinären Forum "Jüdische Geschichte und Kultur in der Frühen Neuzeit und im Übergang zur Moderne". 
28.01. bis 30.01.2013, Mo 13:30 Uhr, bis Mi 14:00 Uhr,
Weingarten
Wertschätzung durch Haltung, Ausstrahlung und Körpersprache
 

25.01.2013, Fr 14:00 Uhr, bis 18:00 Uhr,
Stuttgart-Hohenheim
Netzwerk Migrationsrecht
Die jährlich wiederkehrende Konsultationstagung dient dem Austausch unter den Mitgliedern des Netzwerkes. 
25.01. bis 27.01.2013, Fr 18:00 Uhr, bis So 13:00 Uhr,
Stuttgart-Hohenheim
Freiheit
Hohenheimer Tage zum Ausländerrecht
Die wachsende kulturelle und reIigiöse Pluralität ist ein Resultat aus zurückliegender und künftiger Einwanderung. Im Mittelpunkt stehen Fragen nach den rechtlichen und gesellschaftspolitischen Konsequenzen für Aufnahmegesellschaft und Minderheiten.
In Zusammenarbeit mit dem Caritasverband für die Diözese Rottenburg-Stuttgart, dem Diakonisches Werk Württemberg und dem DGB-Bezirk Baden-Württemberg 
24.01. bis 25.01.2013, Do 18:00 Uhr, bis Fr 16:00 Uhr,
Stuttgart-Hohenheim
Gesprächskreis Ausländer- und Asylrecht
Im Zentrum stehen die aktuellen integrations- und zuwanderungspolitischen Kontroversen auf nationaler und europäischer Ebene. 
24.01. bis 25.01.2013, Do 09:00 Uhr, bis Fr 16:30 Uhr,
Weingarten
Tiereinsatz in der Altenpflege und Behindertenhilfe
Das Seminar vermittelt praxisorientiert für Einsteiger, wie verschiedene Tierarten bei der Pflege und Betreuung alter und behinderter Menschen unterstützend und begleitend eingesetzt werden können. Das Seminar wird begleitet von Sammy Franke - Dackelmischling - mit langjähriger Unterrichts- und Beratungserfahrung. 

15.01. bis 16.01.2013, Di 12:30 Uhr, bis Mi 14:00 Uhr,
Stuttgart-Hohenheim
Wissenschaftliche Studientagung
Junge Muslime in Deutschland
Lebensweisen, Aktivitäten, Möglichkeiten der Zusammenarbeit
Junge Muslime prägen verschiedene Jugendkulturen und sind unterschiedlich stark religiös. Wie engagieren und organisieren sie sich in Deutschland? Welche Erfahrungen wurden in bisherigen Dialogprojekten gemacht?
In Zusammenarbeit mit der Robert Bosch Stiftung
 
14.01.2013, Mo 19:30 Uhr, bis 22:00 Uhr,
Stuttgart-Hohenheim
Vernissage
Zeichnen: Was sonst...
Neue Arbeiten von Diether F. Domes
Diether F. Domes ist ein Meister der Linie. Figürliche Sujets kommen in seiner markanten Strichsetzung gestisch abstrahiert zum Ausdruck. Im Gegensatz zu seinen früheren Werken sind die neueren Arbeiten, die fast ausschließlich an der Ostsee entstanden sind, motivisch fassbarer.
Ausstellungsende 28. Juli 2013 


12.01.2013, Sa 18:30 Uhr, bis 22:00 Uhr,
Stuttgart-Hohenheim
Samstagabend in Hohenheim
Europa - ein säkularer Kontinent?
Eine religionssoziologische Perspektive
Unter dem Jahresthema "Europa - ein säkularer Kontinent?" wird eingeladen zu Gottesdienst und anschließend zum Eröffnungsvortrag mit Diskussion.
Referent: Prof. Dr. Dr. Michael N. Ebertz, Freiburg i.Br. 

11.01. bis 13.01.2013, Fr 18:00 Uhr, bis So 14:00 Uhr,
Weingarten
Frauen (und) Macht in Lateinamerika
Weingartener Lateinamerika-Gespräche 2013
Frauenpolitische Anliegen haben in den Regierungen wie in der Zivilgesellschaft Lateinamerikas stark an Bedeutung gewonnen. Die Widersprüchlichkeit von wachsender Gleichstellung der Geschlechter einerseits und Marginalisierung von Frauen andererseits fordert dazu heraus, über das Verhältnis von Frauen und Macht nachzudenken. 
18.12.2012, Di 17:00 Uhr, bis 21:00 Uhr,
Stuttgart-Hohenheim
Gottesteilchen oder: Was die Welt im Innersten zusammenhält
Sofern mit dem Higgs-Teilchen der letzte Baustein des Standardmodells der Teilchenphysik gefunden wurde, ist die Frage, was die Welt im Innersten zusammenhält, für viele erledigt. Aber schon Goethe hat eine rein materielle Antwort nicht genügt. 
14.12. bis 15.12.2012, Fr 17:00 Uhr, bis Sa 14:00 Uhr,
Stuttgart-Hohenheim
forum-grenzfragen
Arbeitskreis zu Grenzfragen aus Naturwissenschaft - Philosophie - Theologie
Was hat die kosmologische Frage nach außerirdischem Leben mit der naturphilosophischen und theologischen Frage nach der Stellung des Menschen im Kosmos zu tun? Der Arbeitskreis vertieft die Thematik der Abendveranstaltung "Zigeuner am Rande des Universums"? des Vortages. 
14.12.2012, Fr 17:00 Uhr, bis 21:00 Uhr,
Stuttgart-Hohenheim
Zigeuner am Rande des Universums?
Menschsein in den Weiten des Kosmos
Der Biochemiker Jacques Monod hat Mitte des letzten Jahrhunderts noch die Verlassenheit des Menschen im lebensfeindlichen Kosmos beklagt. Inzwischen haben zahlreiche planetare Neuentdeckungen die Frage nach außerirdischem Leben neu aufgeworfen. Wie schöpferisch ist der Kosmos tatsächlich und wie randständig der Mensch? 
10.12. bis 11.12.2012, Mo 13:00 Uhr, bis Di 09:00 Uhr,
Stuttgart-Hohenheim
Was uns gemeinsam angeht
Begegnungstreffen mit der Evang. Akademie Bad Boll
Das jährliche Treffen zwischen der Evang. Akademie Bad Boll und der Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart ist ein Forum der Begegnung, ermöglicht Austausch und strebt Kooperationen der Schwesterakademien an. 
08.12.2012, Sa 18:30 Uhr, bis 22:00 Uhr,
Stuttgart-Hohenheim
Samstagabend in Hohenheim
"Dialog ist die neue Art Kirche zu sein" (Paul VI.)
Die katholische Kirche und der interreligiöse Dialog 50 Jahre nach Konzilsbeginn
Unter dem Jahresthema "Glaube im Dialog" wird eingeladen zu Gottesdienst und anschließendem Vortrag mit Diskussion.
Referent: Dr. Andreas Renz, München
 

07.12. bis 09.12.2012, Fr 18:00 Uhr, bis So 14:00 Uhr,
Weingarten
Staat - Wirtschaft - Geber: Wer trägt Verantwortung für die für die Entwicklungsfinanzierung in Afrika?
Weingartener Afrika-Gespräche 2012
Staat-Wirtschaft-Geber: Wer trägt Verantwortung fuer die Entwicklungsfinanzierung in Afrika? Die jüngste globale Finanzkrise verdeutlicht afrikanischen Staaten die Risiken einer zu hohen Abhängigkeit von externen Finanztransfers. Wie sind berechenbare Quellen zu mobilisieren, um den Handlungsspielraum für die eigene Entwicklungsagenda zu stärken? 
03.12. bis 07.12.2012, Mo 13:30 Uhr, bis Fr 14:00 Uhr,
Weingarten
Zielorientierte Moderation
Meetings und Workshops zielführend und wirksam moderieren
Seminar für Führungskräfte 

03.12. bis 07.12.2012, Mo 13:00 Uhr, bis Fr 13:00 Uhr,
Stuttgart-Hohenheim
Migration in Deutschland und Österreich
Sozialarbeit im Spannungsfeld von Anpassungserwartung und Ablehnung
Das jährlich stattfindende Kompaktseminar für Studierende der Sozialarbeit und Sozialpädagogik aus dem deutschsprachigen Raum soll Gelegenheit geben, am Beispiel des Ballungsraumes Stuttgart die vielschichtigen Aspekte von Migration und die vielfältigen Unterstützungssysteme kennen zu lernen.
In Zusammenarbeit mit den Hochschulen Ravensburg-Weingarten, Dornbirn, Freiburg/Br. und Rorschach/St. Gallen 
26.11. bis 30.11.2012, Mo 14:00 Uhr, bis Fr 14:00 Uhr,
Weingarten
Herbstakademie Wirtschafts- und Unternehmensethik 2012
In Zusammenarbeit mit dem Deutschen Netzwerk Wirtschaftsethik und dem Weltethos-Institut an der Universität Tübingen können sich qualifizierte StudentInnen zu diesem Intensivkurs mit den wichtigsten Themen der Wirtschafts- und Unternehmensethik bewerben. Die Auswahl der BewerberInnen erfolgt auf der Basis einer Empfehlung eines Hochschullehrers. 
25.11. bis 30.11.2012, So 17:30 Uhr, bis Fr 17:00 Uhr,
Stuttgart-Hohenheim
Öffentliche Verwaltung und Integration
Seminar für Studierende
Am Beispiel des Ballungsraums Stuttgart erleben und erfahren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die verschiedenen Aspekte von Migration in Theorie und Praxis und werden auf künftige migrations- und integrationsorientierte Aufgaben in der öffentlichen Verwaltung vorbereitet.
In Zusammenarbeit mit der Hochschule für öffentliche Verwaltung, Kehl 
24.11. bis 25.11.2012, Sa 14:00 Uhr, bis So 12:30 Uhr,
Stuttgart-Hohenheim
Offene Tagung
Welche Einheit der Kirche?
Der Stand der Ökumene im Vorfeld des Reformationsjubiläums
Die Frage nach der Einheit der Kirche ist die Grundfrage der Ökumene. Gerade darin aber sind sich die christlichen Kirchen uneins. Wie lässt sich der Gegensatz unterschiedlicher Einheitsvorstellungen überwinden? Und was bedeutet die im Glaubensbekenntnis bekannte Einheit der Kirche, die auch mit ihrer Katholizität und Apostolizität zusammenhängt?
In Zusammenarbeit mit dem Johann-Adam-Möhler-Institut für Ökumenik in Paderborn und dem Institut für Ökumenische Forschung in Straßburg
 
23.11. bis 25.11.2012, Fr 14:00 Uhr, bis So 14:00 Uhr,
Weingarten
Japan and Southeast Asia: Varieties of an intra-regional relationship
Weingartener Asiengespräche 2012
Japans "standing" als Regionalmacht in Asien beruht in erheblichem Maße auf seinen Beziehungen zu den Staaten Südostasiens. Japan ist für Südostasien ein Modell für Modernisierung und wirtschaftliches Wachstum, ist "Entwicklungshilfegeber" und Destination für ArbeitsmigrantInnen, gleichzeitig aber auch ehemalige Kolonial- und Besatzungsmacht. 
22.11. bis 23.11.2012, Do 14:00 Uhr, bis Fr 13:00 Uhr,
Weingarten
19. Gender Workshop Geschlechterforschung zu Japan
Genderdimensionen in der Beziehung zwischen Japan und seinen Nachbarn in Ost- und Südostasien
Der Gender-Workshop "Geschlechterforschung zu Japan" findet seit nunmehr 19 Jahren im Vorfeld der Jahrestagung der Vereinigung für sozialwissenschaftliche Japanforschung (VSJF) statt und wird von dieser sowohl organisatorisch als auch inhaltlich unterstützt. Der Workshop versteht sich als Plattform für Studierende, WissenschaftlerInnen und alle anderen, die sich für die auf Japan bezogene Geschlechterforschung interessieren. 
20.11.2012, Di 09:00 Uhr, bis 17:00 Uhr,
Stuttgart-Hohenheim
Prävention - Sanktion - Pädagogik
Die Tagung nimmt diejenigen Gruppen junger Menschen in den Blick, die potenziell vom Zusammenhang Bildungsarmut - Marginalisierung - Delinquenz besonders betroffen sind: junge Migranten ohne Zugang zu adäquaten Bildungschancen und junge Delinquenten im Strafvollzug.
In Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Kultus, Jugend und Sport und dem Justizministerium Baden-Württemberg 
15.11. bis 16.11.2012, Do 18:00 Uhr, bis Fr 17:00 Uhr,
Stuttgart-Hohenheim
Europäische Fragen an die nationale asylrechtliche Praxis in Deutschland, Österreich und der Schweiz
Die zum 20. Mal stattfindende Veranstaltung richtet sich an VerwaltungsrichterInnen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.
In Zusammenarbeit mit UNHCR unter Beteiligung des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF) 
14.11. bis 15.11.2012, Mi 09:00 Uhr, bis Do 16:30 Uhr,
Weingarten
Menschen mit Demenz im Kontext lebensgeschichtlicher Ereignisse
Neben Informationen über demenzielle Erkrankungen werden auch Themen wie die Kommunikation mit Demenzkranken, Umgangsformen und entsprechende Betreuungsansätze, Hintergründe zu Traumatisierungen im Leben alter Menschen und posttraumatische Belastungsstörungen behandelt. Austausch- und Übungsteile haben ein besonderes Gewicht. 

12.11. bis 15.11.2012, Mo 14:00 Uhr, bis Do 13:00 Uhr,
Weingarten
Konflikt-Mediation
in Unternehmen und Organisationen
Seminar für Führungskräfte 

09.11. bis 11.11.2012, Fr 18:00 Uhr, bis So 13:00 Uhr,
Stuttgart-Hohenheim
Ausweisung – Zurückweisung – Abschiebung: Zwischen Aufenthaltsrecht und Exklusion
Herbsttagung des Netzwerks Migrationsrecht
Schwerpunkte der Tagung für Studierende und wissenschaftliche MitarbeiterInnen stellen das Ausweisungs-, Abschiebungs- und Zurückweisungsrecht auf nationaler und europäischer Ebene dar. 
07.11.2012, Mi 09:00 Uhr, bis 17:00 Uhr,
Stuttgart-Hohenheim
Kultursensible Altenpflege
Herausforderungen an eine heterogene Gesellschaft
Ältere Migrantinnen und Migranten zählen zu einer wachsenden Gruppe mit Beratungs- und Pflegebedarf in unserer Gesellschaft. Die Fachtagung dient der Beratung von Konzepten kultursensibler Pflege. Dabei wird auch die Frage der Rahmenbedingungen für die Implementierung kultursensibler Maßnahmen im Bereich der Altenpflege in Baden-Württemberg diskutiert. In Zusammenarbeit mit dem Integrationsministerium Baden-Württemberg. 

01.11. bis 03.11.2012, Do 14:00 Uhr, bis Sa 14:00 Uhr,
Stuttgart-Hohenheim
Zeitenschwellen, Umbruchszeiten, Epocheneinteilungen
Neues aus der Geschlechtergeschichte?
Die Fachtagung fragt nach problematischen epochenbezogenen Festschreibungen von Geschlechterrollen sowie konzeptioneller Einteilungen und Definitionen. Kritisch betrachtet werden soll auch die "männliche Geschichtsschreibung", die mit der Akademisierung der Histriographie im 19. Jahrhundert prägend für die Entstehung und Ausrichtung der moderenen Geschichtswissenschaft wurde.
Fachtagung mit dem Arbeitskreis Geschlechtergeschichte der Frühen Neuzeit 
31.10. bis 03.11.2012, Mi 18:00 Uhr, bis Sa 14:00 Uhr,
Weingarten
Ressourcenmanagement in Afrika
Tagung mit Stipendiaten des Katholischen Akademischen Ausländerdienstes (KAAD)
Der schonende und nachhaltige Umgang mit natürlichen Ressourcen ist auch in Afrika zu einem entscheidenden Standort-Faktor für Volkswirtschaften geworden. Wo viele Menschen von Subsistenzwirtschaft leben, sind eben auch viele direkt davon abhängig, dass Boden, Luft, Wasser und Klima in guter Qualität vorhanden sind. 
29.10.2012, Mo 16:00 Uhr, bis 21:00 Uhr,
Stuttgart-Hohenheim
Hildegard von Bingen (1098-1179)
Aktuelles Fenster "Hildegard von Bingen"
Heilige - Kirchenlehrerin - Machtpolitikerin
Am 7. Oktober wurde die hl. Hildegard von Bingen von Papst Benedikt XVI. zur Lehrerin der universalen Kirche erhoben. Der 7. Oktober war auch der Beginn der in Rom tagenden Bischofssynode zur Neuevangelisierung. In diesem Kontext ist auch die Erhebung Hildegards als Vorbild des Glaubens zu verstehen. Bundesbildungsministerin Annette Schavan (Berlin) und die Kirchenhistorikerin Gisela Muschiol (Bonn) werden die neue Kirchenlehrerin würdigen. Gezeigt wird dabei auch der Film "Vision" zum Leben der rheinischen Äbtissin von Margarete von Trotta.
 

24.10. bis 25.10.2012, Mi 13:30 Uhr, bis Do 15:30 Uhr,
Stuttgart-Hohenheim
Klippen der Prävention im Bereich der Jugendkriminalität
Thematisiert werden Ansätze von "Universalprävention" mit den inhaltlichen Schwerpunkten Ursachenbekämpfung, Früherkennung, Resozialisierung und Rückfallvermeidung.
In Zusammenarbeit mit dem Fachverband für Soziale Arbeit, Strafrecht und Kriminalpolitik (DBH), dem Berufsverband für Soziale Arbeit (DBSH) und der Deutschen Vereinigung für Jugendgerichte und Jugendgerichtshilfen (DVJJ).
 

19.10. bis 20.10.2012, Fr 15:00 Uhr, bis Sa 14:00 Uhr,
Weingarten
Lehrplaneinheit "Die Frage nach Gott"
Tagung für evangelische und katholische ReligionslehrerInnen der Oberstufe
In Zusammenarbeit mit dem Verband der Religionslehrerinnen und Religionslehrer in der Diözese Rottenburg-Stuttgart und der Stiftung Katholische Freie Schule der Diözese Rottenburg-Stuttgart 
15.10. bis 17.10.2012, Mo 14:00 Uhr, bis Mi 13:00 Uhr,
Weingarten
Mentaltraining
Stärken stärken - Schwächen schwächen
Seminar für Führungskräfte 

13.10. bis 14.10.2012, Sa 14:30 Uhr, bis So 12:30 Uhr,
Stuttgart-Hohenheim
Offene Tagung
Liturgie feiern in säkularer Zeit
50 Jahre nach Eröffnung des II. Vatikanischen Konzils
Das sichtbarste Ergebnis des vor 50 Jahren eröffneten Konzils ist die Reform der Liturgie. Die Riten sollten "verständlicher", die Teilnehmer im Sinn eines inneren Mitvollzugs "aktiver" werden. Dazu im Gegensatz steht der starke Rückgang der Zahlen der Gottesdienstbesucher. Was ist schief gelaufen? Wie kann in unserer säkularen Zeit Liturgie ansprechend gefeiert werden, und wo sind hoffnungsvolle Neuansätze? 
11.10.2012, Do 18:30 Uhr, bis 22:00 Uhr,
Stuttgart-Hohenheim
Beiträge aus der Forschung
Islam im europäischen Haus
Wege zu einer interreligiösen Sozialethik
Im europäischen Islam findet eine dynamische Auseinandersetzung mit der Moderne statt, die Analogien zur christlichen Sozialethik aufweist. Eine differenzsensible interreligiöse Sozialethik bietet die Möglichkeit, dass sich verschiedene Religionen gemeinsam in öffentliche Debatten einbringen.
Referent: Dr. Hansjörg Schmid, Stuttgart 
09.10.2012, Di 18:00 Uhr, bis 21:00 Uhr,
Stuttgart-Hohenheim
Treffpunkt Akademieverein
Für die Vereinigung von Freunden und Förderern der Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart 
08.10. bis 12.10.2012, Mo 10:00 Uhr, bis Fr 12:30 Uhr,
Weingarten
Öffentlichkeitsarbeit/ PR
 

06.10.2012, Sa 18:30 Uhr, bis 22:00 Uhr,
Stuttgart-Hohenheim
Samstagabend in Hohenheim
Von der Moderne zur Postmoderne
Glaube im gesellschaftlichen Übergang
Unter dem Jahresthema "Glaube im Dialog" wird eingeladen zu Gottesdienst und anschließendem Vortrag mit Diskussion.
Referent: Dr. Wilfried Gerhard, Hamburg 

30.09. bis 20.01.2013, So 11:00 Uhr, bis So
Weingarten
Vernissage
Kein Heimspiel
Werke der iranischen Künstlerin Parastou Forouhar
Persische Schriftzeichen und arabische Bildmotive sind die Inhalte der Arbeiten der in Offenbach lebenden Künstlerin. Ihre Werke bestehen aus vermeintlich dekorativen, ornamenthaft wirkenden Elementen, die bei näherer Betrachtung ihre ganze Brutalität offenbaren. Sie sind biografisch motiviert und thematisieren die politischen Verhältnisse im Iran.
Ausstellungsende: 20.01.2013 


28.09. bis 30.09.2012, Fr 15:00 Uhr, bis So 14:00 Uhr,
Stuttgart-Hohenheim
Fachtagung
Methode und Reichweite der Naturwissenschaften
RSNG-Jahrestagung
Das "Religion and Science Network Germany" (RSNG) versteht sich als Plattform für die im Dialog Naturwissenschaft - Philosophie - Religion engagierten Gruppen und Individuen. Die Jahreskongresse bieten sich seit 2005 zu einem Treffpunkt für Experten, Nachwuchswissenschaftler und Verlage gleichermaßen an.
 
28.09. bis 29.09.2012, Fr 18:00 Uhr, bis Sa 12:30 Uhr,
Weingarten
Sitzung des Kuratoriums der Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart
Herbstsitzung 
27.09. bis 28.09.2012, Do 09:30 Uhr, bis Fr 16:30 Uhr,
Weingarten
Angewandte Ergotherapie bei Menschen mit demenzieller Erkrankung
Mithilfe von Selbsterfahrung in Gruppenarbeit, Erfahrungsaustausch, Vortrag und Filmmaterial wird unter anderem an folgenden Themen gearbeitet: das Krankheitsbild Demenz und seine Behandlungskonzepte, Umgang mit Verhaltensauffälligkeiten, Einführung in die Rhythmik demenziell erkrankter Menschen, Möglichkeiten der Einzel- und Gruppentherapie. 


26.09. bis 27.09.2012, Mi 11:00 Uhr, bis Do 12:30 Uhr,
Stuttgart-Hohenheim
Baden-Württemberg im Wandel
Religiöse und kulturelle Prägungen im Zusammenleben der Generationen
Baden-Württemberg ist vielfältiger geworden. Der gesellschaftliche Wandel wirkt sich auf Familien, das Verhältnis der Geschlechter, Schulen und Vereine aus. Die selbstverständliche christliche Prägung von Einrichtungen und Lebensphasen vom Kindergarten bis zum Altenheim ist fraglich geworden. Neben vielen anderen bringen sich hier verstärkt auch islamische Akteure ein.
Vierte landespolitische Tagung "Gesellschaft gemeinsam gestalten" in Zusammenarbeit mit der Robert Bosch Stiftung und der Landesregierung Baden-Württemberg 
21.09. bis 22.09.2012, Fr 10:00 Uhr, bis Sa 15:00 Uhr,
medienzukunft.com
Berufsprofile der Zukunft
Profession 3.0
Fortbildungsprogramm für Medienschaffende 

20.09. bis 22.09.2012, Do 14:00 Uhr, bis Sa 18:00 Uhr,
Weingarten
Potestas ecclesiae
Zur geistlichen und weltlichen Herrschaft von Bischöfen und Domkapitel im Südwesten des Reiches
Die Tagung behandelt Formen geistlicher Herrschaft im deutschen Südwesten zwischen Mittelalter und Säkularisation: Wie definierten und realisierten Bischöfe und Domkapitel ihre Herrschaft? Wie präsentierten sie sich als Herrscher im geistlichen Amt und im weltlichen Leben? Welche Veränderungen zeigten sich?
In Zusammenarbeit mit dem Geschichtsverein der Diözese Rottenburg-Stuttgart und der Germania Sacra bei der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen 
19.09.2012, Mi 09:00 Uhr, bis 17:00 Uhr,
Stuttgart-Hohenheim
Kommunikation bei Menschen mit schweren und mehrfachen Behinderungen
Die Fachtagung widmet sich dem Thema Kommunikation und diskutiert die damit einhergehenden Fragen und Probleme aus interdisziplinärer Perspektive.
In Zusammenarbeit mit dem Landesverband für Körper- und Mehrfachbehinderte Baden-Württemberg 
19.09. bis 20.09.2012, Mi 10:00 Uhr, bis Do 15:00 Uhr,
medienzukunft.com
Redaktionsmanagement
Profession 3.0
Fortbildungsprogramm für Medienschaffende 

17.09. bis 06.01.2013, Mo 19:30 Uhr, bis So 00:00 Uhr,
Stuttgart-Hohenheim
Vernissage
Heimatrand
Studierende der Kunstakademie Stuttgart haben sich diese Thematik seit längerem in unterschiedlicher Intensität zum Schwerpunkt gewählt. Die internationale Zusammensetzung der Malerei-Klasse Cordula Güdemann ermöglicht vielfältige Perspektiven auf diese Aufgabenstellung. Die Kunstwerke werden eigens für die Ausstellung angefertigt.
Ausstellungsende: 06.01.2013 

17.09. bis 18.09.2012, Mo 10:00 Uhr, bis Di 15:00 Uhr,
medienzukunft.com
Selbstmanagement des Redakteurs
Profession 3.0
Fortbildungsprogramm für Medienschaffende 

12.09. bis 14.09.2012, Mi 09:00 Uhr, bis Fr 14:00 Uhr,
Stuttgart-Hohenheim
Revolution des Fleißes, Revolution des Konsums?
Leben und Wirtschaften im ländlichen Württemberg von 1650 bis 1800
Ist die Lust auf Luxusgüter die Basis für wirtschaftliche und industrielle Entwicklung? Ein Forschungsteam der Universität Cambridge hat diese These anhand eines einzigartigen Quellenbestandes aus dem vormodernen Württemberg überprüft. Ihre hochbrisanten Erkenntnisse sollen nun gemeinsam mit führenden Historikern analysiert und diskutiert werden. Auch unter der Prämisse, welche Schlüsse sich daraus für den Umgang mit heutigen Entwicklungsländern ziehen lassen.
In Kooperation mit dem Institut für Geschichtliche Landeskunde der Universität Tübingen 
06.08. bis 09.08.2012, Mo 15:00 Uhr, bis Do 13:00 Uhr,
Weingarten
Philosophische Sommerwoche
Mythos, Musik und Traum
Der Ursprung der Religion und die Hoffnung auf Vollendung
Musik und Poesie gelten als die "älteste Sprache" oder "Muttersprache des Menschengeschlechts". Verwandt damit sind der erzählende Mythos und der Traum, der in seelische Tiefenschichten reicht. Liegt hier eher der Ursprung der Religion als im begrifflich argumentierenden Logos? Sind Traum und Vernunft Gegensätze? Worauf gründet Religion ihre Sehnsucht und Hoffnung? 
02.08.2012, Do 18:00 Uhr, bis 23:00 Uhr,
Weingarten
Klosterfestspiel mit Ouvertüre
"Die Physiker" von Friedrich Dürrenmatt und Auftakt im Klostergarten
Die Akademie lädt zur Aufführung "Die Physiker" der Klosterfestspiele Weingarten im Akademiehof ein. Vorausgeht ein sommerlichen Empfang im Klostergarten mit Bischof Dr. Gebhard Fürst.. Für die musikalische Unterhaltung sorgt die Gruppe "Guapa Loca" aus Vorarlberg. 

27.07. bis 28.07.2012, Fr 14:00 Uhr, bis Sa 17:30 Uhr,
Heiligkreuztal - auf dem Weg zu einem Zentrum nachhaltiger Entwicklung
Klausurwochenende des Diözesanausschusses Nachhaltige Entwicklung
 
14.07. bis 19.07.2012, Sa 17:30 Uhr, bis Do 12:30 Uhr,
Stuttgart-Hohenheim
Christlich-Islamische Beziehungen im europäischen Kontext
Studienwoche für Studierende und junge WissenschaftlerInnen
Die europäische Geschichte ist nicht nur die Geschichte des "christlichen Abendlandes", sondern auch von Judentum und Islam geprägt. Auf welchen Grundlagen kann das Zusammenleben in Europa gelingen?
In Verbindung mit dem Theologischen Forum Christentum - Islam 
13.07.2012, Fr 16:00 Uhr, bis 18:00 Uhr,
Musikforum Schwäbisch Gmünd - Namen-Gottes-Litanei
Uraufführung Peter Michael Hamel
Litanei neu verfasst von Arnold Stadler und Peter M. Hamel
Referenten: Prof. Dr. Andreas Benk, Prof. Dr. Albert Gerhards, Dr. Ewald Liska
Leitung: Dr. Stefan Meyer-Ahlen, Würzburg; Detlef Dörner, Stuttgart
In Zusammenarbeit mit der Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart und der Katholischen Akademie Domschule Würzburg 
07.07.2012, Sa 18:30 Uhr, bis 22:00 Uhr,
Stuttgart-Hohenheim
Samstagabend in Hohenheim
Gott im Netz?
Glauben im digitalen Dialog
Unter dem Jahresthema "Glaube im Dialog" wird eingeladen zu Gottesdienst und anschließendem Vortrag mit Diskussion.
Referent: Dr. Norbert Kebekus, Freiburg 

06.07. bis 08.07.2012, Fr 15:30 Uhr, bis So 12:30 Uhr,
Weingarten
Auszeit für AltcusanerInnen
Im Leben beten - Im Beten leben
Einführung in das Herzensgebet
Pater Dr. Stephan Petzolt OSB, Erzabtei Beuron 

Zeige Seite: < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Vor